Waldfriedhof wurde eingeweiht Feierliche Eröffnung des Sigmaringer RuheForsts

Feierliche Eröffnung des Sigmaringer RuheForsts
Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern, Dr. Marcus Ehm und Jost Arnold (RuheForst GmbH) freuen sich über die feierliche Eröffnung des RuheForsts. (Bild: Stadt Sigmaringen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Sigmaringen – Am Freitag, 13. Mai 2022 wurde der erste RuheForst in Sigmaringen feierlich eröffnet. Die Stadt Sigmaringen hat in Kooperation mit dem Fürstenhaus Hohenzollern und der RuheForst GmbH in Laiz den ersten Waldfriedhof Sigmaringens eingeweiht. Auf ca. 30 Hektar Wald des Fürstenhauses Hohenzollern ist es nun möglich im Rahmen von RuheBiotopen Bestattungen durchzuführen.

Die Stadt Sigmaringen bietet ihren Bürgerinnen und Bürgern damit ein alternatives, konfessionsfreies Bestattungsangebot und den Angehörigen Raum für Ihre Trauer in der freien Natur. Bereits 2019 wurde der Grundsatzbeschluss für den RuheForst durch den Gemeinderat getätigt und die Stadt Sigmaringen freut sich ihr Angebot im Bestattungswesen bereichern zu können.

Die Eröffnung startete mit Unterstützung der Kirchen und musikalischer Umrahmung bei Regen. Für den Wald, so waren sich alle Anwesenden einig, ist der Regen nur positiv und hilft bei der gesunden Erhaltung der Waldflächen. Nach dem offiziellen Teil zeigte sich der Wald dann bei strahlendem Sonnenschein seinen Gästen. Die ersten Bestattungen werden bereits in der kommenden Woche erwartet.

(Pressemitteilung: Stadt Sigmaringen)