Fast 1.000€ Strafe für zwei Raser bei Ulm

Fast 1.000€ Strafe für zwei Raser bei Ulm
Deutlich zu schnell waren am Dienstag zwei Autofahrer bei Ulm unterwegs. (Bild: picture alliance/dpa | Uwe Anspach)

Ulm (dpi) – Fahrverbote, Geldstrafen und Punkte in Flensburg: Zwei Raser konnten am Dienstag bei Ulm gestoppt werden.

Verkehrskontrollen der Polizei auf der Bundesstraße 311 in Richtung Ulm sowie Geschwindigkeitskontrollen sorgten am Dienstag für gleich zwei großen Erfolge. „Am Rutschhang“ wurden mehrere zu schnelle Autofahrer angehalten, einer von ihnen war ein 21-Jähriger. Bei erlaubten 80 Kilometern pro Stunde fuhr der Mann mit seinem Ford ganze 127 km/h. Sein Bußgeld beläuft sich auf mindestens 320 Euro, weiter bekommt er zwei Punkte in Flensburg und muss für einen Monat seinen „Lappen“ abgeben.

Einem zweiten deutlich zu schnellen Fahrer erging es in Donzdorf bei einer Kontrolle ähnlich. Der 35-jährige Opel-Fahrer war am Dienstag gegen 23 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Lauterstein unterwegs. Bei innerorts erlaubten 50 Kilometern pro Stunde wurde der Mann mit ganzen 108 km/h gemessen. Ihn erwartet ein Bußgeld von satten 560€ Euro, sowie zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Führerscheinentzug.