Familiensonntag „Fleißige Bienen“ im Museumsdorf Kürnbach

Familiensonntag „Fleißige Bienen“ im Museumsdorf Kürnbach
Beim Familiensonntag „Fleißige Bienen“ am Sonntag, 22. Mai im Museumsdorf Kürnbach erwartet die Besucherinnen und Besucher ein buntes Programm rund um die Biene. (Bild: Landratsamt Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Am Sonntag, 22. Mai summt und brummt es im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach: Beim Familiensonntag „Fleißige Bienen“ dreht sich von 10 bis 18 Uhr bei Bienenwachskerzen ziehen, Bastelaktionen, Vorführungen und mehr alles um die Biene.

Bereits seit drei Jahren können die Besucherinnen und Besucher im Museumsdorf Kürnbach den Museumsbienen in ihrem Schaukasten bei der Arbeit zusehen und in der Ausstellung spannende Informationen rund um die Imkerei und das Leben der Insekten entdecken. Mit dem Familiensonntag „Fleißige Bienen“ widmet das Museumsdorf gemeinsam mit dem Bezirks-Imkerverein Biberach e. V. den faszinierenden Tierchen einen ganzen Aktionstag.

Bienenwachskerzen ziehen und Bastelprogramm für die Kleinen

Auf die Kinder wartet beim Familiensonntag ein buntes Mitmachprogramm: Die Jungen und Mädchen ziehen und drehen Bienenwachskerzen mit dem Bezirks-Imkerverein. Beim Förderverein des Museumsdorfs basteln die Kinder lustige Bienen und bunte Finger-Schmetterlinge. Außerdem können die Kleinen beim spannenden Bienenquiz hübsche Preise gewinnen und zudem Saattöpfen herstellen, denn schließlich brauchen Bienen Blumen. Und die Mini-Dampfbahn des Schwäbischen Eisenbahnvereins e. V. freut sich auf viele Fahrgäste.

Wachstücher selbst herstellen, Führungen und Vorführungen

Die erwachsenen Besucherinnen und Besucher können beim Familiensonntag selbst Bienenwachstücher, eine nachhaltige Variante zur Frischhaltefolie, herstellen. Wie ein Bienenkorb aus Stroh gefertigt wird, zeigt Johannes Loriz von der Kooperative Dürnau. Außerdem bietet der Bezirks-Imkerverein spannende Informationen in Theorie und Praxis rund um die Bienen. Und Werner Schad erzählt den Besucherinnen und Besuchern bei seinen Führungen um 11.30, 14 und 15  Uhr mehr über die schaffigen Insekten.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Der Waldorfkindergarten Bad Schussenried bietet Kaffee und Kuchen, während es Gutes vom Grill bei der Ziegelhütte gibt. Der Museumsbäcker holt gebackene Köstlichkeiten aus dem Ofen des historischen Backhäusles, und die Kürnbacher Vesperstube freut sich auf viele Gäste in ihrem sonnigen Biergarten.

(Pressemitteilung: Landratsamt Biberach)