Fahrsicherheitstraining: Von den Profis lernen, wie man richtig reagiert

Fahrsicherheitstraining: Von den Profis lernen, wie man richtig reagiert
Fahrsicherheitstraining ist für Biker absolut empfehlenswert. (Archivbild: Landratsamt Biberach)

Biberach (ula) – Am Steuer cool bleiben, wenn es brenzlig wird: Das lernt man beim Fahrsicherheits-Training des Biberacher Landkreis-Verkehrsamts für Auto- und Motorradfahrer. Und für Senioren gibt es spezielle Angebote.

Beim Fahrsicherheitstraining wird man acht Stunden von Profis des Verkehrssicherheitsrats in Theorie und Praxis geschult, wie man Gefahrensituationen erkennt und kritische Momente vermeidet. Motorradfahrer lernen, auf wichtige Dinge zu achten und die Fahrweise den Gegebenheiten anzupassen. Nach einer Theorieauffrischung geht es mit dem eigenen Motorrad in die Fahrpraxis. Auch das PKW-Fahrtraining wird im eigenen Fahrzeug absolviert. Und das spezielle Training für Senioren dauert 4,5 Stunden und besteht ebenfalls aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Alle Trainings werden von erfahrenen Trainern des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) geleitet und finden auf dem Verkehrssicherheitsplatz in Baltringen statt. Der Landkreis Biberach zahlt unter bestimmten Umständen einen Zuschuss zu den Kursgebühren.

Die Senioren-Kurse sind in der Regel freitags (nächste Termine: 29. April und 13. Mai), die Motorrad- und die  PKW-Kurs jeweils am Samstag – nächste Termine am 14. Mai (Motorrad) und am 11. Juli (PKW).

Mehr unter https://www.biberach.de/landkreis/fahrsicherheitstraining.html.