Fahrradversteigerung in Ravensburg

Fahrradversteigerung in Ravensburg
Die Fundfahrräder der Stadt Ravensburg werden wieder versteigert. (Bild: Stadt Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Am Freitag 6. Mai werden ab 13 Uhr wieder die Fundfahrräder der Stadt Ravensburg versteigert. Ab 12:30 Uhr können alle Versteigerungsobjekte vorab besichtigt werden.

Versteigerungsort ist in der Lagerhalle neben dem Technischen Rathaus der Stadt Ravensburg, Deisenfangstr. 37.

Neben Damen-, Herren-, oder Kinderfahrrädern können auch Mountainbikes, Trekking- oder Citybikes ersteigert werden. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten in den letzten zwei Jahren keine Versteigerungen stattfinden. Das Fahrradlager ist daher gut gefüllt.  Über 200 Fundräder kommen „unter den Hammer“ und suchen ein neues Zuhause.

Alle Räder sind Fundsachen, deren gesetzliche Aufbewahrungspflicht abgelaufen ist. Der Zustand reicht von neuwertig bis stark reparaturbedürftig. Eine Gewährleistung für mögliche Mängel an den versteigerten Gegenständen kann die Stadt nicht übernehmen. Die Bezahlung bei einer Ersteigerung muss sofort an Ort und Stelle in bar erbracht werden. Es gelten die vor Ort ausgelegten Versteigerungsbedingungen.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)