Fahrplanwechsel für Bus und Bahn am 12. Dezember 2021

Fahrplanwechsel für Bus und Bahn am 12. Dezember 2021
Am 12. Dezember findet für sämtliche Bus- und Zugstrecken im naldo der alljährliche Fahrplanwechsel statt. (Bild: Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau GmbH (naldo))
WOCHENBLATT
Redaktion

naldo-App beauskunftet schon jetzt die neuen Fahrpläne

Am 12. Dezember findet für sämtliche Bus- und Zugstrecken im naldo der alljährliche Fahrplanwechsel statt. Schon jetzt beauskunftet die naldo-App, kostenlos für Smartphones (iOS und Android), die neuen Fahrpläne.

Auch die Elektronische Fahrplanauskunft EFA auf www.naldo.de rechnet schon jetzt Fahrplanauskünfte mit Datum ab dem 12. Dezember. Wer sich die Fahrpläne einzelner Bus- und Zuglinien im Detail anschauen möchte, kann dies ebenfalls in der naldo-EFA mit der neuen Funktion „Linieneingabe“ tun.

Weiterhin gibt der Verkehrsverbund naldo die kostenlos erhältlichen naldo-Minifahrpläne heraus. Diese sind auch dieses Jahr zum Großteil zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 bei den Verkehrsunternehmen, den Landratsämtern und bei den Städten und Gemeinden erhältlich.

Ein Teil der Minifahrpläne wird jedoch mit Zeitverzug produziert, so dass diese leider erst im Laufe des Januars zur Verfügung stehen. Eine Übersicht findet sich auf www.naldo.de. Für die Buslinien des Stadtverkehrs Tübingen geben zudem die Stadtwerke Tübingen (swt) ein Fahrplanbuch im A5-Format heraus, das kostenlos in den Bussen und an den TüBus-Verkaufsstellen erhältlich ist. 

Die neuen Fahrpläne treten am Sonntag, 12. Dezember 2021 in Kraft.

Zwar ist der Verkehrsverbund naldo Herausgeber der elektronischen Fahrplanmedien und der Minifahrpläne, doch inhaltlich verantwortlich für Änderungen im Fahrplanangebot sind:

  • bei Zuglinien die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg, die Schienenleistungen des ÖPNV bestellt sowie die betroffenen Schienenverkehrsunternehmen.
  • bei Buslinien die betroffenen Verkehrsunternehmen ggfs. die zuständigen Landratsämter.

naldo-Kunden, die nähere Auskünfte über die Fahrplanänderungen wünschen, müssen sich daher an die genannten Stellen wenden.

(Pressemitteilung: Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau GmbH (naldo))