Fahne für Demokratie weht in Ravensburg

Fahne für Demokratie weht in Ravensburg
Die "Fahne für Demokratie" vor dem Neuen Rathaus. (Bild: Stadt Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Im Jahr 2007 haben die Vereinten Nationen den 15. September als Internationalen Tag der Demokratie ins Leben gerufen. Aus diesem Grund setzt die Stadt Ravensburg ein besonderes Zeichen für Vielfalt und Toleranz und hisst am Neuen Rathaus und an den Rathäusern der Ortsverwaltungen eine „Fahne für Demokratie“.

In Kooperation mit den weiteren Partnerschaften für Demokratie im Landkreis Ravensburg wurde hierfür eine bunte „Fahne für Demokratie“ von einer Schülerin der Berufsfachschule Druck- und Medientechnik an der Gewerblichen Schule Ravensburg entwickelt.

Die „Fahne für Demokratie“ vor dem Neuen Rathaus erinnert von 15. September an drei Wochen lang daran, dass Demokratie als Fundament für ein friedliches und solidarisches Zusammenleben basierend auf Toleranz, Respekt und gegenseitiger Verantwortung, besonderen Schutz verdient und keine Selbstverständlichkeit ist.

Die farbenfrohen Fahnen für Demokratie werden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert und sind zeitgleich in weiteren Städten und Gemeinden des Landkreises zu sehen.

Die Stadt Ravensburg beteiligt sich seit 2015 als kommunale Partnerschaft für Demokratie an der aktiven Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und setzt sich für ein friedliches Miteinander, Vielfalt und Menschlichkeit ein.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm „Demokratie leben!“ stehen auf der städtischen Internetseite www.ravensburg.de zur Verfügung.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)