EVR will gegen Bad Wörishofen die nächsten Punkte holen

EVR will gegen Bad Wörishofen die nächsten Punkte holen
Der junge EVR-Stürmer Marcel Mezler ist immer eine Gefahr für das gegnerische Tor. (Bild: Winfried Leiprecht)

WOCHENBLATT
Redaktion

Der EV Ravensburg empfängt am Freitag um 20 Uhr in CHG Arena den Tabellenvierten EV Bad Wörishofen. Auch wenn es keine echte Spitzenbegegnung mehr ist, dürfen sich die die Besucher bei freiem Eintritt erneut auf eine interessante Begegnung freuen.

Auch wenn der EVR mit dem 4:0 gegen Tabellenführer Türkheim seine Position noch einmal verbessert hat, muss ein weiterer Sieg her, damit Verfolger Bad Bayersoien nicht aufkommt. Bad Wörishofen, lange Zeit auf dem zweiten Platz gelegen, kämpft wiederum um die letzte rechnerische Chance, doch noch in die Play-offs einzuziehen.

Das Hinspiel in Bad Wörishofen hat im Ravensburger Lager in keiner guten Erinnerung. Im dichten Nebel fehlte sprichwörtlich die Orientierung und man verlor mit 2:3. Das soll nicht noch einmal passieren. Trainer Martin Masak hofft auch wieder auf den Einsatz von Alex Katjuschenko, der gegen Türkheim wegen einer Verletzung passen musste.

Ein großer Kader wird am Wochenende auch gebraucht, steht doch bereits am Sonntag die Auswärtsfahrt zum HC Maustadt nach Memmingen an. Das Spiel wird wegen einer anderen Veranstaltung erst um 19.30 Uhr angepfiffen. Der HC Maustadt war Gegner im ersten Bezirksligaspiel des EVR, das die Oberschwaben mit 6:3 für sich entscheiden können. Danach rutschten die Memminger ans Tabellenende ab, haben sich aber zuletzt mit einer Serie von fünf Siegen ins Mittelfeld katapultiert. Der EVR sollte gewarnt sein.

(Vereinsmitteilung: EVR)