EVR trifft auf den direkten Konkurrenten Mannheim

EVR trifft auf den direkten Konkurrenten Mannheim
Für Alex Katjuschenko und den EVR geht es um wichtige Punkte gegen einen direkten Playoff-Konkurrenten. (Bild: EV Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Der EV Ravensburg hat in der Regionalliga Südwest am Freitag um 20 Uhr EKU Mannheim in der CHG-Arena EKU Mannheim zu Gast.

Die „Maddogs“ liegen in der Tabelle auf Rang acht einen Platz hinter dem EVR. Der Rückstand beträgt einen Punkt. Es treffen also zwei direkte Konkurrenten um die Playoffs aufeinander.

Das Hinspiel hat der EVR in der Kurpfalz mit 4:0 gewonnen. Scheinbar ein klarer Erfolg, der aber alles andere als ein Selbstläufer war. Gleiches galt am vergangenen Wochenende für den Tabellenzweiten Pforzheim, der die Mannheimer mit 3:0 niederrang. Auch dieses Spiel war bis ins Schlussdrittel hinein offen.

Beim EVR muss man möglichst schnell die unglückliche Niederlage gegen Stuttgart abhaken. Das Team hat sehr gut gespielt und gezeigt, dass es mit seiner Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern in den Playoffs gegen jede Mannschaft der Liga bestehen kann. Wird Mannheim geschlagen, wäre das bei aller Vorsicht bereits die halbe Miete.

(Pressemitteilung: EVR)