Tolles zusätzliches Freizeitangebot Erweiterung der Freizeitanlage am Stadtsee ist eröffnet

Erweiterung der Freizeitanlage am Stadtsee ist eröffnet
Kaum war das rote Band am Freitag, 5. August, durchgeschnitten, wurde der neue Pumptrack sofort von den vielen Kids und Jugendlichen in Beschlag genommen und ausgiebig ausprobiert. (Bild: Brigitte Göppel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee (bg) – Noch rechtzeitig zu Beginn der Sommerferien konnte die Eröffnung der erweiterten Freizeitanlage am Stadtsee gefeiert werden.

Kaum war das rote Band am Freitag, 5. August, durchgeschnitten, wurde der neue Pumptrack sofort von den vielen Kids und Jugendlichen in Beschlag genommen und ausgiebig ausprobiert. Genauso die neue Mini-Ramp am Skaterplatz, das neue Fitnessgerät Street Workout und die tolle Ballspielwiese.

Oberbürgermeister Matthias Henne erklärte in seiner Ansprache, dass er sich sehr freue, dass dieser Platz so schnell umgesetzt werden konnte. „Hier sollen Kinder und Jugendliche Platz und Raum finden, um sich zu treffen, um miteinander Spaß zu haben, sich auszutoben und auszuprobieren. Auch Corona hat gezeigt, wie wichtig solche Plätze sind“. Die Jugendlichen hätten sich beim Jugendhearing „HenneHörHin“ im vergangenen Jahr in die Gestaltung und Ausstattung der Anlage eingebracht und aktiv daran mitgewirkt.

Die Erweiterung der Anlage wurde in mehrere Bauabschnitte eingeteilt und ist noch nicht abgeschlossen. So wird demnächst noch ein barrierefreier Trinkbrunnen installiert, um nach der sportlichen Anstrengung wieder „aufzutanken“. Noch in Planung sind zudem weitere Sitzgelegenheiten, diese sind für den Herbst vorgesehen, genau wie noch einiges an Pflanzarbeiten. Weiterhin sind noch eine Boulderwand zum Klettern und ein Pavillon als Regen- und Sonnenschutz in der „Bau-Pipeline“. Diese werden voraussichtlich im kommenden Frühjahr gebaut.

Für die Planung und Umsetzung danke Matthias Henne Stadtbaumeister Andreas Heine und Ronny Atef von der Stadtverwaltung sowie Ulla Hauser vom Büro Freiraumplanung. Bei den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten dankte er für die klare Zustimmung und Unterstützung zur Umsetzung dieses wichtigen Zukunftsprojekts.

(Pressemitteilung: Brigitte Göppel/Stadt Bad Waldsee)