Erster Publikumstag auf dem Abfallerlebnispfad am 4. Mai

Erster Publikumstag auf dem Abfallerlebnispfad am 4. Mai
Erster Publikumstag auf dem Abfallerlebnispfad am 4. Mai in Friedrichshafen-Weiherberg. (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (pr/le) – Der Abfallerlebnispfad auf dem Gelände des Entsorgungszentrums Friedrichshafen-Weiherberg ist am Mittwoch, 4. Mai, von 14 bis 16.30 Uhr für private Erlebnisbesuche geöffnet. Hier können Klein und Groß auf dem Barfußpfad, am Naturfenster, an den Fühltonnen und am Kräuterbeet ihre Sinne schärfen und an verschiedenen Lernstationen nützliches und spannendes Abfallwissen über Papier, Recycling oder Deponietechnik spielerisch erlernen.

Nichts für schwache Nerven: Der Müllfriedhof

So überlässt man beispielweise auf dem Barfußpfad den Füßen das Sehen. Denn dort können Materialien wie Plastikflaschen, Reifen, Korken, aber auch natürliche Abfälle wie Eicheln oder Rindenmulch blind ertastet werden. Auch die Fühltonnen laden dazu ein, Abfälle blind zu ertasten und zuzuordnen. Nichts für schwache Nerven ist der Müllfriedhof, denn hier erfährt man, welche vergrabenen Abfälle verrotten oder sich mit der Zeit verändern. 

Eine Voranmeldung für den Besuch ist nicht erforderlich

Kinder bis zwölf Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen auf das Gelände. Das Entsorgungszentrum Friedrichshafen-Weiherberg befindet sich an der Raderacher Straße (K 4442) von Unterraderach in Richtung Markdorf fahrend kurz hinter dem Ortsausgang links. Der Eingang zum Abfallerlebnispfad befindet sich am Tor an der Nordseite neben der Schautafel mit der Aufschrift „Abfall mit Deinen Sinnen erleben“.

Weitere Termine sind am 1. Juni, 6. Juli sowie am 3. August geplant. Informationen gibt es auch unter www.abfallwirtschaftsamt.de 

(Quelle: Landratsamt Bodenseekreis)