Erfolgreiche Weihnachtstrucker-Aktion der Humpisschule

Erfolgreiche Weihnachtstrucker-Aktion der Humpisschule
Ganze 86 Pakete wurden im Zeitraum von 2 Wochen gesammelt. (Bild: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Die Schülermitverantwortung (SMV) und ihre Verbindungslehrerinnen und -lehrer haben sich auch dieses Jahr wieder dafür entschieden, an der Hilfsaktion Johanniter-Weihnachtstrucker teilzunehmen und Pakete für bedürftige Menschen zu sammeln.

Die Schülerinnen und Schüler Francesco, Julian, Marvens, Vanessa, Sencer, Michi, Julia, Samuel und Beatrice besuchten die verschiedenen Klassen der Humpis-Schule und informierten ihre Mitschüler über die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter, die dieses Jahr bereits zum 28. Mal stattfindet.

Sie berichteten über die Armut in den Zielländern und die Freude, die die Menschen haben, wenn sie die von den Schülern gepackten Päckchen auspacken. Alltägliche Dinge, wie Mehl, Nudeln, Reis, Duschgel, Zahnbürsten und Spielzeug, die für uns ganz selbstverständlich sind, sind für Tausende von Menschen in Südosteuropa aber wertvolles Gut.

Diese Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel sind für sie zum Teil unbezahlbar. Deshalb waren die Schülerinnen und Schüler fest davon überzeugt, helfen zu wollen und ihren eigenen Beitrag zu leisten.

Ganze 86 Pakete wurden im Zeitraum von 2 Wochen gesammelt und am 10. Dezember war es dann soweit: die fertig gepackten Pakete wurden gesammelt an die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. übergeben und in den LKW eingeladen. Schon bald starten die Konvois von Bayern aus in die Zielregionen in Albanien, Bosnien und Rumänien. Dort werden die Pakete in Kinder-, Alten- und Behindertenheimen, in Armenküchen, Roma Siedlungen und entlegenen Bergdörfern von uns bekannten Speditionen an die Betroffenen verteilt.

Auch in diesem Jahr sind die Johanniter wieder in Deutschland tätig. Viele Familien sind von der Corona-Pandemie weiterhin betroffen und dankbar einige Pakete als Weihnachtsgeschenk über Tafelläden, hier in der Region in Ravensburg und im Allgäu, erhalten zu können. Aber egal, wer die Pakete der Humpis-Schule auspackt, sie werden bestimmt ein Lächeln auf viele Gesichter zaubern!

(Pressemitteilung: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)