Erfolgreiche RadCheck-Tournee in Mengen

Erfolgreiche RadCheck-Tournee in Mengen
RadCheck an der Realschule in Mengen und Check-Liste (Bild: Stadt Mengen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Mengen – An insgesamt fünf Tagen in den vergangenen zwei Wochen waren die RadChecker im Rahmen der RadCheck-Tournee 2021 in Mengen unterwegs. Dazu hatte die Stadt Mengen gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR eingeladen.

Neben drei Schulen (Sonnenlugerschule, Gymnasium und Realschule Mengen) wurden auch die Firma Schunk und die Schützengilde Ennetach angefahren, um dort die Türen der mobilen Reparaturwerkstatt für alle Interessierten zu öffnen. Das eigene Fahrrad konnte von den fachkundigen Mechanikern auf Verkehrstauglichkeit geprüft werden, dabei lag das Hauptaugenmerk vor allem auf Bremsen, Lichtanlage, Klingel und Reifendruck. Kleinere Mängel behoben die Profis direkt vor Ort und während der Kontrolle gab es Tipps zu Fahrradwartung und -pflege: Muss die Kette geölt werden? Sind ausreichend Reflektoren vorhanden? Wie wird der Sattel richtig eingestellt?

Die RadChecker sind bereits seit 2013 im Auftrag der Initiative RadKULTUR in ganz Baden-Württemberg mit ihrer mobilen Reparaturwerkstatt unterwegs. Das Team in Mengen bestand aus Michael Hofmann, Lukas Niggel und Dr. Franz Leis. Michael Hofmann erzählte, dass es das Konzept bereits seit 2009 gibt und die beim RadCheck ausgegebene Check-Liste sogar vom TÜV Süd mitentwickelt und geprüft wurde.

An den fünf Terminen in Mengen bot das Team rund 150 Interessierten fachkundige Hilfe und Rat rund ums Fahrrad an. Besonderen Zulauf hatten sie, wie bereits im Vorjahr, am Gymnasium Mengen, wo nicht nur Schüler*innen das Angebot nutzten, sondern zur Mittagszeit auch einige Mengener Bürger*innen. An dem Abschluss-Termin bei der Schützengilde Ennetach konnten die drei Mechaniker nicht nur knapp 30 Räder durchchecken, sondern zu späterer Stunde auch noch zeigen, dass sie hervorragende Schützen sind.

Vielen Dank für die abermals gelungene Aktion an das RadChecker-Team, der Initiative RadKULTUR und allen Beteiligten! Mehr zu den RadKULTUR-Aktionen in der Stadt Mengen unter www.radkultur-bw.de/mengen.

(Pressemitteilung: Stadtverwaltung Mengen)