Erfolgreich gestartet: Corona-Impfangebot für Härtefälle ab 85 Jahren in Bad Waldsee

Erfolgreich gestartet: Corona-Impfangebot für Härtefälle ab 85 Jahren in Bad Waldsee
„Was, schon vorbei? Ich habe gar nichts gemerkt“, sagte Charlotte Moser, die am Samstag in der Stadthalle ihre erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten hat. Sie ist sehr froh und dankbar für das Angebot vor Ort. (Bild: Brigitte Göppel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee (bg) – 30 Senioren aus Bad Waldsee, die 85 Jahre und älter sind, wurden am vergangenen Samstag, 20. März, erstmals vor Ort gegen das Coronavirus geimpft. Ihre Zweitimpfung erhalten sie am 10. April. Dieses besondere Impfangebot des Landkreises wird in Zusammenarbeit mit der Stadt organisiert. Insgesamt haben sich 124 Bürger, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage sind, ein Impfzentrum zu besuchen, dafür gemeldet.

„Ich bin sehr froh und dem Landkreis dankbar, dass wir nun sehr schnell ein Impfangebot für Härtefälle direkt in Bad Waldsee bereitstellen konnten und können. Ein großes Lob geht an dieser Stelle an die perfekte Organisation vor Ort, an das Team um Frau Ludy und Frau Czöndör. Und zudem freue ich mich sehr über die Unterstützung durch den Stadtseniorenrat und die weiteren ehrenamtlichen Helfer, das ist keine Selbstverständlichkeit“, sagte Bürgermeister Matthias Henne, der es sich am Samstag nicht nehmen ließ, durch seinen Besuch seine Wertschätzung und seinen Dank den Helfern persönlich zu übermitteln. Diese Bereitschaft zeige den großen Zusammenhalt ganz deutlich. Auch die Senioren und deren Angehörige zeigten sich sehr dankbar für das Angebot.

„Wir hoffen alle auf mehr Impfstoff“, erklärte Dr. Hatto Ensle vom mobilen Impfteam. Auch Bürgermeister Matthias Henne setzt große Hoffnungen in das Impfen. „Ich appelliere mit Nachdruck an die Politik, mehr und schneller Impfstoffe zu beschaffen. Vorher brauchen wir uns keine Gedanken um ein Ende der Pandemie machen.“

In dieser ersten Phase war eine Anmeldung ausschließlich für Menschen ab 85 Jahren möglich. Bei Bedarf soll es später auch ab 80 Jahren möglich sein. Das Angebot ist ausdrücklich kein Ersatz für die Impfangebote in den Impfzentren und wird nur für Menschen mit Einschränkungen in der Mobilität angeboten, die nicht nach Ravensburg oder zu einem anderen Impfzentrum kommen können.

Die nächsten Termine für die Erstimpfung sind aktuell für 10. April und 1. Mai vorgesehen. Die Zweitimpfungen für 10. April, 22. Mai und 12. Juni. Ab der Erstimpfung am 10. April wird der Impfzyklus für die Zweitimpfung von drei Wochen auf sechs Wochen verlängert. Die Termine für die Erstimpfung und die dazugehörige Zweitimpfung sind daher Ende letzter Woche durch das mobile Impfteam des Landkreises angepasst worden. Folglich entfällt nach aktuellem Kenntnisstand ein Impftermin.

Somit sind derzeit in Bad Waldsee nur 90 Impfungen möglich. Die Stadt wird sich – je nach Bedarf – für einen weiteren Impftermin vor Ort für diesen Personenkreis einsetzen. Geimpft wird im barrierefrei zugänglichen Foyer der Stadthalle. Der Eingang befindet sich zur Bleichestraße hin. Der Ausgang führt, ebenfalls barrierefrei, über die Schwemme. Behindertengerechte Parkplätze gibt es direkt vor der Stadthalle.

(Quelle: Brigitte Göppel/Stad Bad Waldsee)