Engagement-Woche: Friedrichshafen ist mit dabei

Engagement-Woche: Friedrichshafen ist mit dabei
Gemütlicher Hock mit Bewohnern der Heinrich-Heine-Siedlung. Vorbereitet und organisiert von den Verantwortlichen des Quartierbüros mit Unterstützung von Ehrenamtlichen. (Bild: Stadt Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Von Freitag, 9. September bis Sonntag, 18. September findet im Bodenseekreis die Engagement-Woche des Netzwerks Bürgerschaftliches Engagement statt. Unter dem Motto „Finde Dein Ehrenamt“ zeigen Vereine und Institutionen die Vielfalt, Kreativität und Bedeutung des Engagements. Friedrichshafen macht mit und stellt verschiedene Möglichkeiten vor, wie man sich ehrenamtlich engagieren kann.

„Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. Sie setzen Zeit und Energie ein, um andere Menschen zu unterstützen und ihnen zu helfen. Ich danke allen Ehrenamtlichen für das außerordentliche Engagement und würde mich freuen, wenn wir durch die Engagement-Woche weitere ehrenamtlich Engagierte gewinnen können“, sagt Bürgermeister Andreas Köster.

Die Stadt lädt während der Engagement-Woche zu folgenden Informationsmöglichkeiten ein:

Auf einen Kaffee mit dem Quartiersmanagement

Am Freitag, 9. September lädt Quartiersmanager Michael Friedrich-Gaire von 9 bis 12 Uhr in den „Treff bei Marie“ am Marie-Curie-Platz 2 ein. Er informiert über die verschiedenen Möglichkeiten, wie man sich in den Friedrichshafener Quartiersbüros Brennessel, Hei-Hei, P33a oder Treff bei Marie ehrenamtlich engagieren kann. Die Möglichkeiten sich ehrenamtlich in den Quartieren einzubringen sind vielfältig und reichen von Bewegungs- und Kreativangeboten bis hin zu Treff- und Bildungsangeboten für Jung und Alt.

Besuch im Haus Sonnenuhr

Im Seniorentreff Haus Sonnenuhr leisten ehrenamtlich Engagierte in der Cafeteria einen wichtigen Beitrag für die Seniorinnen und Senioren.  Das Team der Sonnenuhr kann laufend Verstärkung brauchen. Interessierte erhalten unverbindlich einen Einblick in die Aufgaben in der Cafeteria.  Der Tag bietet auch Gelegenheit, mit Ehrenamtlichen ins Gespräch kommen.

Das Haus Sonnenuhr in der Paulinenstraße 2 ist eine Begegnungsstätte für Seniorinnen und Senioren. Die Cafeteria und vielfältige Veranstaltungen –  von Sprachkursen über Gymnastikkursen bis zum Schach oder Karten spielen – laden zum Austausch und zum gemütlichen Treffen ein.

Wer sich vorstellen kann, die Begegnungsstätte mit einem ehrenamtlichen Kursangebot zu bereichern, ist herzlich willkommen. Für Fragen steht Monica Kleiner am Dienstag, 13. September zwischen 13.30 Uhr und 15 Uhr zur Verfügung. Die Cafeteria ist von Montag bis Freitag jeweils von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Im Austausch mit Jugendräten

Interessierte können sich über die Arbeit des Jugendparlamentes informieren. Am Donnerstag, 15. September findet ab 17.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses, Adenauerplatz 1, die Vollversammlung des Jugendparlaments statt. Den öffentlichen Teil der Vollversammlung können Interessierte begleiten.

Vor der öffentlichen Sitzung gibt es ab 17 Uhr bei Kaffee und Snacks die Möglichkeit, mit den Jugendräten direkt ins Gespräch zu kommen. Dabei können sich Jugendliche informieren, wie sie sich an den Treffen der Arbeitskreise beteiligen können. Die Arbeitskreise sind für alle Jugendlichen ab 14 Jahren offen. Dort können Ideen, Wünsche und Anliegen eingebracht werden.

Der heiße Draht zu Fördermitteln – Telefonsprechstunde zum Förderbudget Bürgerschaftliches Engagement

Die Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement, Sandra Sebetic, steht am Donnerstag, 15. September von 9 bis 12 Uhr telefonisch unter 07541 203-3119 für alle Fragen rund um das Förderbudget Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Friedrichshafen zur Verfügung.

Ganz nach dem Prinzip „Von Bürgern für Bürger“ können Initiativen, Einzelpersonen oder Vereine Zuschüsse von bis zu 10.000 Euro für Projekte erhalten. Voraussetzung ist unter anderem, dass die Projekte gemeinnützig sowie ehrenamtlich sind und zur Bereicherung des Gemeinwesens beitragen.

Außerdem gibt es bei der Stadt Friedrichshafen noch vielerlei weitere Möglichkeiten sich zu engagieren. Wer sich informieren möchte, kann sich an die Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement, Sandra Sebetic, Telefon 07541 203-3119, E-Mail s.sebetic@friedrichshafen.de, wenden.

Alle Informationen zur Engagement-Woche gibt es unter www.bodenseekreis.de/engagementwoche.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)