Endlich wieder Allgäu Tag in Isny

Endlich wieder Allgäu Tag in Isny
Die Musiktiere sind nur zwei der Musikanten, die beim Allgäu Tag für Stimmung sorgen werden. (Bild: IMG/Rau)
WOCHENBLATT
Redaktion

Isny (cb) – Nach zwei Jahren ohne, dürfen sich Isnyer und Besucher der Stadt wieder auf den Allgäu Tag freuen. Traditionell an Mariä Himmelfahrt feiert Isny am Montag, 15. August mit seinen bayerischen Nachbarn die Region: mit allem, was dazu gehört.

Einmal wegen der Pandemie, einmal wegen des Sonntags, auf den der 15. August fiel – zwei Jahre lang musste Isny auf den sommerlichen Regionalmarkt mit buntem Programm verzichten. „Wir freuen uns, dass der Allgäu Tag dieses Jahr wieder stattfinden wird“, betont Katrin Mechler vom Stadtmarketing der Isny Marketing GmbH (IMG). „Der beliebte Ausflugstag soll wieder vielseitige Unterhaltung bieten und wird eine Mischung aus Einkaufserlebnis, Musikfest, Mitmach-Spaß und Allgäuer Spezialitätenmarkt.“  

Von 9 bis 18 Uhr dreht sich (fast) alles um Tradition und Brauchtum: Vom Handwerk der Käseherstellung über den Brauch des Kräuterboschenbindens bis hin zu zünftiger Musik. Alphörner, Kontrabass und Akkordeon sorgen für Stimmung und für die Kinder gibt´s die lustige Allgäu Olympiade. Die zahlreichen Marktstände bieten eine Fülle an typischen Produkten und auch der Isnyer Einzelhandel sowie die Gastronomie halten besondere Angebote für die Besucher bereit.

Dieses Jahr reiht sich der Allgäu Tag in Isny außerdem in das Jubiläum isnyaicher22 ein. Auch das Isnyer Jahresthema „Bäume“ hält Einzug: Bei einer Ausstellung im Rathaus, am großen Stand der Stadt und bei den geführten Spaziergängen, die mitnehmen zu Obstgehölzen und zu den Isnyer Stadtbäumen. Auch ein Besuch bei den Stadtmauerbienen und ein Ausflug zur Josefskapelle in der Isnyer Vorstadt stehen auf dem Programm.

(Pressemitteilung: Stadt Isny)