Eisstockschießen: Christian Späthe holt Rang vier bei der Deutschen Meisterschaft

Eisstockschießen: Christian Späthe holt Rang vier bei der Deutschen Meisterschaft
Christian Späthe vom ESC-Langenargen verpasst bei der U23 Deutschen Meisterschaft eine Medaille ganz knapp. (Bild: Bruno Morandell)
WOCHENBLATT
Redaktion

Langenargen (wb/dab) – Bei den Deutschen Junioren Meisterschaften U23 auf Sommerbahnen im bayrischen Kühbach konnte der Langenargener Eisstockschütze Christian Späthe erneut seine Klasse unter Beweis stellen: Mit 588 Punkten in vier Durchgängen landete der ESC-Spieler beim Einzelzielschießen am Ende auf dem vierten Platz und verpasste eine Medaille um ganze sechs Punkte nur knapp.

Späthe selbst war mit seiner guten Platzierung aber nicht zufrieden: „Über die zu langen Schübe beim Hinten Maßen ärgere ich mich immer noch. Wenn die so wie normalerweise gekommen wären, hätte es sogar noch auf Rang zwei gereicht!“ Bundestrainer Sepp Helmbrecht jedoch war sehr zufrieden mit der Leistung seines Schützlings und signalisierte Späthe, dass er ihn gerne wieder bei der kommenden Weltmeisterschaft in Februar in Ritten/Südtirol im Nationalteam dabei haben will.  Deutscher Meister wurde Späthes Kaderkollege Stefan Empfl aus Gerabach.