Eintrag in das Goldene Buch: Herzlicher Empfang für Europa- und Weltmeisterin Laura Süßemilch

Eintrag in das Goldene Buch: Herzlicher Empfang für Europa- und Weltmeisterin Laura Süßemilch
Stellvertretender Bürgermeister Ralf Michalski überreichte die Ehrenurkunde wie auch die goldene Ehrenmedaille der Stadt. (Bild: OV Zollenreute)
WOCHENBLATT
Redaktion

Aulendorf/Zollenreute – Schon seit ihrer Kindheit betreibt die in Zollenreute lebende Laura Süßemilch erfolgreich Radsport. Dieses Jahr feierte sie im Oktober ihre größten sportlichen Erfolge in der Disziplin Bahn-Mannschaftsverfolgung mit ihrem Team Lisa Brennauer, Franziska Brauße und Mieke Kröger. Die UCI Bahn-Weltmeisterschaft im französischen Roubaix und die UEC Bahn-Europameisterschaft in Grenchen, Schweiz.

Nun wurde die Welt- und Europameisterin im Marmorsaal des Schlosses Aulendorf für ihre herausragenden Erfolge gewürdigt. Stellvertretender Bürgermeister Ralf Michalski und Ortsvorsteher Stephan Wülfrath gingen in ihren Ansprachen auf das ausdauernde Trainieren seit ihrer Jugend und die unzähligen Erfolge ein, bevor sie mit der Ehrenurkunde und der goldenen Ehrenmedaille der Stadt geehrt wurde. Anschließend überreichte ihr Ortsvorsteher Wülfrath ein kleines Präsent.

Ortschaftsrätin Cornelia Lengerer gratuliert gemeinsam mit Ortsvorsteher Stephan Wülfrath.
Ortschaftsrätin Cornelia Lengerer gratuliert gemeinsam mit Ortsvorsteher Stephan Wülfrath. (Bild: OV Zollenreute)

Im einem Interview sorgten Michalski und Wülfrath auf lockere Weise dafür, dass die erschienenen Gäste Wissenswertes aus dem Radsportleben von Laura Süßemilch erfahren konnten. Laura Süßemilch übt derzeit ihren Sport mit Unterstützung der Sportfördergruppe der Bundeswehr aus und hat beim belgischen Plantur Pura Team einen Profivertrag. Sie beantwortete die zum Teil auch spaßigen Fragen gerne und gab so einen Einblick in den Profi Radsport.

So erfuhren die Gäste, dass sie ihrem ebenfalls anwesenden Bruder, welcher selber viele Jahre Radsport betrieben hat, heute doch eher davonfahren würde. Hatte dieser doch vor ein paar Jahren, im Interview anlässlich des Ehrenabends der Stadt, über das gemeinsame Fahren noch spaßig von einer gemütlichen Spazierfahrt gesprochen. Aber auch dass die Sportlerin ca. 18.000 km im Jahr mit dem Rad fährt und spezielle Trainingseinheiten mit dem Team auf der Bahn in Frankfurt/Oder stattfinden.

Nachdem sich Laura Süßemilch in das Goldene Buch der Stadt Aulendorf eingetragen hat war es an der Zeit auf diese besonderen Erfolge anzustoßen. Bei lockeren Gesprächen hatten die Gäste die Möglichkeit sich eine Autogramkarte zu ergattern, welche die Sportlerin gerne auch mit einer Widmung versah.

(Pressemitteilung: Stadt Aulendorf)