Einsatz in Gaisbeuren: Schuppen gerät in Brand

Einsatz in Gaisbeuren: Schuppen gerät in Brand
Ein in Vollbrand stehender Schuppen sorgte für einen Feuerwehreinsatz / Symbolbild. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee (ots) – In Brand geraten ist am Freitagnachmittag kurz nach 15 Uhr ein Holzschuppen in der Landstraße in Gaisbeuren.

Die Ursache für den Ausbruch des Feuers gesetzt hat nach derzeitigen Erkenntnissen ein 69-jähriger Imker, der an der Laube mit einem Rauchgerät hantiert hat und es im Anschluss in dem Schuppen abstellte. Das Gerät entzündete sich und setzte den Schuppen in Brand. Die alarmierte Feuerwehr löschte den im Vollbrand stehenden Hüttenteil.

Der entstandene Schaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden auch die Bienenvölker des Imkers nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Wegen der Arbeit der Einsatzkräfte und der mit dem Brand einhergehenden Rauchentwicklung war die Landstraße für etwa eine Stunde gesperrt.