Ein Toter nach Schüssen in Offenbach

Ein Toter nach Schüssen in Offenbach
Polizisten sichern Spuren an einer Bar in Offenbach am Main. (Bild: Boris Roessler/dpa)
WOCHENBLATT
Redaktion

Schreckmoment in Offenbach: Es fallen Schüsse, kurz darauf stirbt ein Mann, ein anderer wird schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter flüchtet – und wird mit einem Großaufgebot gesucht.

Offenbach (dpa) – Im hessischen Offenbach ist am Abend ein 48 Jahre alter Mann durch Schüsse getötet worden. Ein weiterer Mann sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Er sei in ein Krankenhaus gekommen. Der mutmaßliche Täter sei flüchtig. Eine Großfahndung laufe, auch ein Polizeihubschrauber sei im Einsatz. Am frühen Montagmorgen sagte ein Sprecher, die Suche laufe weiter. Zuvor hatte «hessenschau.de» berichtet.

Nach ersten Erkenntnissen seien neben den beiden Opfern und dem Täter keine weiteren Personen an dem Vorfall beteiligt gewesen, sagte der Sprecher. Wie viele Schüsse gefallen seien, wisse man noch nicht. Zu der Schussabgabe sei es kurz nach 20.00 Uhr gekommen in einer Bar gekommen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Eine Bar in der Offenbacher Innenstadt war am späten Abend weiträumig mit Flatterband abgesperrt, im Inneren waren Polizisten zu sehen. Ein Polizeiauto sperrte die Straße daneben ab. Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort, auch die Bundespolizei war im Einsatz. Polizisten suchten mit Taschenlampen benachbarte Bahngleise ab. Ein Polizeihubschrauber kreiste über der Innenstadt.

Die Hintergründe der Schussabgabe seien «noch völlig unklar», schrieb die Polizei. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Tatorts gesehen habe, solle sich melden. Die Polizei rief die Menschen auf, den Bereich zu meiden. Zudem forderte sie die Bevölkerung über die App «Hessenwarn» auf, keine Anhalter mitzunehmen.