Ein erfahrener Torjäger schließt sich den EV Lindau Islanders an

Ein erfahrener Torjäger schließt sich den EV Lindau Islanders an
Geballte Erfahrung für den Islanders-Sturm bringt Michal Bezouska mit. (Bild: Thorge Huter)
WOCHENBLATT
Redaktion

Lindau – Der bisher schon sehr gut besetzte Sturm der Islanders bekommt mit Michal Bezouska – laut Vereinsmitteilung – einen weiteren, und vor allem sehr torgefährlichen, Zuwachs. Von den Crocodiles Hamburg aus der Oberliga Nord wechselt der Stürmer zu den EV Lindau Islanders.

Der Kontrakt zwischen dem EV Lindau und dem Deutsch-Tschechen gilt zunächst für ein Jahr, auflaufen wird er für die Inselstädter mit der Nummer 41. Für den 33 Jahre alten Deutsch-Tschechen ist die Oberliga Süd unbekanntes Terrain, denn bisher traf er mit seinen Oberliga-Nord-Teams – falls überhaupt – nur in den Playoffs auf Teams aus dem Süden.

Aber auch in der Oberliga Süd möchte sich Bezouska – so der EVL weiter – einen Namen machen, in der Nordstaffel habe dieser schon einen exzellenten Klang. „Mit Michal bekommen wir einen erfahrenen Stürmer mit großartigen Scoring-Touch und einen tollen Techniker nach Lindau. Wir hatten gute Gespräche mit ihm. Er freut sich darauf, mit seiner Familie an den Bodensee zu wechseln“, betont Sascha Paul, Sportlicher Leiter der Lindauer.

Dass Michal Bezouska auch in der Oberliga Süd für Furore sorgen kann, davon sind die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders absolut überzeugt – zudem erwarten sie sich von ihm, dass er seine Qualitäten als Führungsspieler einbringt. Seine Scorer-Statistiken in der Oberliga sprechen für seine Torgefahr und den stetigen Willen vor dem Tor eiskalt zu sein.

In bisher 385 Oberligaspielen erzielte er 602 Scorerpunkte (298 Tore, 304 Assists). „Mit Michal bekommen wir einen Spieler, der in den vergangenen Jahren in der Oberliga Nord seine Scorer- Qualitäten unter Beweis gestellt hat. Wir sind sehr froh, dass Michal sich für den EV Lindau entschieden hat“, erklärt EVL-Cheftrainer Stefan Wiedmaier.

Und weiter: „Mit seiner Erfahrung kann er sicherlich unserem jungen Kader in schwierigen Situationen weiterhelfen. Schon bei den Vorgesprächen hatte man das Gefühl, dass Michal auf die neue Herausforderung in Lindau vor Motivation brennt.“ Michal Bezouska wurde in der Kaderschmiede des HC Sparta Prag ausgebildet und wagte nach vier Spielzeiten in der dritten und zweiten Liga von Tschechien 2011 den Sprung nach Deutschland.

Dort spielte er seither durchgehend. Über den Königsborner JEC (2011 / 2012), die GEC Ritter Nordhorn (2012 bis 2014), die Crocodiles Hamburg (2014 / 2015), die Rostock Piranhas (2015 bis 2019) und die Saale Bulls Halle (2019 / 2020), führte ihn sein Weg in der abgelaufenen Saison (2020 / 2021) noch einmal zurück nach Hamburg. Nun zieht es ihn mitsamt Familie aus dem hohen Norden in den tiefen Süden an den Bodensee.

Und: Die EV Lindau Islanders haben zudem, fristgerecht zum 15. Juni, die Lizenzunterlagen für die kommende Spielzeit 2021 / 2022 beim DEB (Deutscher-Eishockey-Bund) eingereicht. Die Unterlagen aller Oberligisten werden nun durch den Verband eingehend geprüft und sobald diese abgeschlossen sei, werden die Islanders über das Ergebnis auf ihren Kanälen informieren.