Ehrenvizepräsident Thomas Rüdiger verstorben

Ehrenvizepräsident Thomas Rüdiger verstorben
Ehrenvizepräsident Thomas Rüdiger wurde 61 Jahre alt. (Bild: Handwerkskammer Ulm)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ulm – Thomas Rüdiger ist am vergangenen Sonntag im Alter von 61 Jahren unerwartet verstorben.

Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, würdigt die Verdienste und das Engagement des langjährigen Vizepräsidenten: „Herrn Rüdiger lag das Wohl des Handwerks in der Region immer ganz besonders am Herzen. Er hat in seinen Ämtern an vielen politischen Themen mitgearbeitet, von denen die Handwerksbetriebe und ihre Beschäftigten heute sehr profitieren. Es hat Freude gemacht mit einem derart freundlichen und zielstrebigen Unternehmer zusammen zu arbeiten.“

Der Heidenheimer Thomas Rüdiger war von 2009 bis 2019 Vizepräsident der Arbeitgeberseite, Vorstandsmitglied und ordentliches Vollversammlungsmitglied der Handwerkskammer Ulm. Rüdiger war zudem von 1993 bis 1996 Vorstandsmitglied der Innung des Kraftfahrzeughandwerks Heidenheim, von 1996 bis 1999 stellvertretender Obermeister sowie von 1999 bis 2019 Obermeister der Innung. In den Jahren 2005 bis 2008 war er stellvertretender Kreishandwerksmeister und von 2008 bis 2017 Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Heidenheim. Thomas Rüdiger führte auch das gleichnamige Autohaus Rüdiger in Heidenheim, das 1986 gegründet wurde.

In seine Zeit als Vizepräsident der Handwerkskammer fielen für das Handwerk wichtige Themen, wie beispielsweise die Etablierung des Zentrums für Betriebsnachfolge (ZEN) oder die Integration des Weiterbildungszentrums für innovative Energietechnologien (WBZU) in die Handwerkskammer Ulm. Das WBZU ist Schnittstelle zwischen Forschung und Handwerk. Für den Landkreis Heidenheim hat sich Rüdiger insbesondere für die Gründung der Interessengemeinschaft Brenzbahn und den Erhalt der Berufsschulstandorte eingesetzt.

Im Jahr 2018 hat Rüdiger die Goldene Ehrennadel der Kreishandwerkerschaft Heidenheim erhalten, 2019 folgte die Silberne Ehrennadel der Handwerkskammer Ulm.

Die Handwerkskammer Ulm trauert um ihren ehemaligen Vizepräsidenten Thomas Rüdiger und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. „Unser Mitgefühl gilt seiner trauernden Familie“, so die Handwerkskammer.

(Pressemitteilung: Handwerkskammer Ulm)