Ehemalige niedersächsische Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann als Patientin in den Städtischen Rehakliniken

Ehemalige niedersächsische Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann als Patientin in den Städtischen Rehakliniken
Bürgermeister Matthias Henne (r.) und Direktor Peter Blank (l.) mit der ehemaligen niedersächsische Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann (Bild: Stadt Bad Waldsee)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee – Bürgermeister Matthias Henne und Direktor Peter Blank trafen sich mit der ehemaligen niedersächsische Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann, die sich derzeit als Patientin in den Städtischen Rehakliniken befindet zu einem Erfahrungsaustausch. Dabei standen sozialpolitische und pandemiebedingte Fragestellungen im Vordergrund.

Die erfahrene Gesundheitspolitikerin zeigte sich trotz aller Corona-Einschränkungen sehr zufrieden mit ihrem Reha-Aufenthalt und lobte das professionelle und freundliche Reha-Team in den Städtischen Rehakliniken.

Mit den besten Wünschen für eine weitere schnelle Genesung endete ein interessanter Gesprächsnachmittag in der Waldsee-Therme.

Dr. Carola Reimann war mehr als 17 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestags und vom 22. November 2017 bis 1. März 2021 als niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung im Kabinett von Stephan Weil tätig.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Waldsee)