EBK bieten einen Blick hinter die Kulissen an

EBK bieten einen Blick hinter die Kulissen an
Gleich zwei Führungen ermöglichen detaillierte Einblicke. (Bild: EBK)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Die Entsorgungsbetriebe (EBK) erfüllen eine für die Stadt Konstanz – laut städtischer Mitteilung – immens wichtige, aber weitgehend unsichtbare Aufgabe: Die Entsorgung von Abwasser und Abfall. Um die Auswirkungen auf Umwelt- und Klimaschutz vor Ort sichtbar zu machen, laden die EBK im Rahmen der Aktion „Stadtwandel“ zu einem Blick hinter die Kulissen ein.

Am Samstag, 12. Juni, um 10 Uhr, startet die Führung über die Kläranlage, eine der größten und modernsten Anlagen am Bodensee. Täglich fallen in den angeschlossenen Gebieten – so die Stadt Konstanz weiter – bis zu 40 Millionen Liter Abwasser an, die in der Konstanzer Kläranlage gereinigt werden.

Die Führung begleite den Weg über die verschiedenen Reinigungsstufen und -becken. Dabei werde eindrücklich, wie vielfältig die Prozesse sind, mit denen das Wasser aufwendig von Schmutz- und Schadstoffen befreit wird, bevor es zurück in den Seerhein geleitet werden könne. Die Führung dauert etwa 90 Minuten und die Teilnahme ist kostenfrei. Nur eine Anmeldung sei vorab erforderlich.

Am Samstag, 19. Juni, um 10 Uhr, wird eine Führung über den Wertstoffhof und das Betriebsgelände der Abfallwirtschaft angeboten. Dabei werde erklärt, was mit dem Abfall passiert, nachdem die heimische Tonne geleert oder der Wertstoffhof-Container befüllt wurde. Besonders anschaulich werde dabei, welch wichtiger Beitrag mit der Abfalltrennung auf einen schonenden Umgang mit den Ressourcen unserer Umwelt geleistet wird.

Auch diese Führung dauere etwa 90 Minuten, die Teilnahme sei kostenfrei nach Voranmeldung möglich. Pandemiegerecht finden beide Führungen ausschließlich im Freien statt und natürlich nur, falls es die aktuelle Lage es zulasse.

Außerdem sei der Nachweis eines tagesaktuellen, negativen Schnelltests, einer vollständige Impfung oder Genesung von einer Corona-Infektion erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Anmeldung darum unter der E-Mail an steurer@ebk-tbk.de oder telefonisch unter 07531 / 996-171 zwingend notwendig.