Haftbefehl erlassen Drei Tatverdächtige nach Diebstahl in Ravensburg festgenommen

Drei Tatverdächtige nach Diebstahl in Ravensburg festgenommen
Die drei dringend Tatverdächtige wurden nach einem Diebstahl in Ravensburg festgenommen. (Bild: picture alliance / Fotostand | Fotostand / K. Schmitt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg (ots) – Elektronikartikel im Wert von knapp 700 Euro haben drei Tatverdächtige am Montag gegen 12.30 Uhr aus einem Elektronikmarkt in Ravensburg entwendet. Ein Zeuge beobachtete, wie zwei Männer im Alter von 26 Jahren die Artikel in einen eigens präparierten Rucksack steckten und gab seine Beobachtung an den Ladendetektiv und an einen Angestellten weiter. Diese sprachen die zwei Männer an, die daraufhin sofort zu Fuß die Flucht ergriffen und von den beiden Mitarbeitern verfolgt wurden.

Durch Sturz verletzt

Als der Ladendetektiv einen der Täter, der den Rucksack mit Diebesgut mit sich führte, in der Roßbachstraße zu fassen bekam, schlug dieser gezielt mit seinem Arm nach seinem Verfolger. Hierdurch kam der Detektiv zu Fall, wobei er auf eine unbeteiligte 38-jährige Passantin stürzte. Sowohl der Detektiv als auch die Passantin wurden durch den Sturz auf den Boden leicht verletzt. Der zweite Mitarbeiter des Elektronikgeschäfts konnte den 26-Jährigen Täter einholen und in der Marktstraße bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Bei der Polizei gestellt

Der weitere flüchtige Tatverdächtige stellte sich noch am Nachmittag selbstständig auf dem Polizeirevier. Eine dritte Tatbeteiligte, eine 29 Jahre alte Frau, wurde unterdessen von einer weiteren Mitarbeiterin des Elektronikmarktes festgehalten und der Polizei übergeben. In ihrem Rucksack fanden die polizeilichen Ermittler weiteres Diebesgut aus dem Elektronikmarkt.

Haftbefehl gegen Tatverdächtige erlassen

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen besteht der Verdacht, dass sich die beiden 26-jährigen Männer sowie die 29-jährige Frau bereits zuvor zusammengeschlossen hatten und dahingehend übereingekommen waren, sich durch die wiederholte Begehung von Diebstahlstaten eine nicht nur vorübergehende und nicht nur unerhebliche Einnahmequelle zu verschaffen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg erließ der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht Ravensburg am Dienstag gegen die 29-Jährige sowie einen der 26-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl wegen schweren Bandendiebstahls. Gegen den zweiten 26-jährigen Tatverdächtigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl unter anderem wegen schweren räuberischen Diebstahls in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung erlassen.

Zwischenzeitlich befinden sich die drei dringend Tatverdächtigen in verschiedenen Justizvollzugsanstalten.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)