Dr. Sönke Voss wird neuer IHK-Hauptgeschäftsführer

Dr. Sönke Voss wird neuer IHK-Hauptgeschäftsführer
IHK-Präsident Martin Buck (links) mit Dr. Sönke Voss. (Bild: IHK/PhotoArt Hund)
WOCHENBLATT
Redaktion

Dr. Sönke Voss folgt ab dem 1. November 2022 der bisherigen Hauptgeschäftsführerin Anje Gering, die die Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) Ende August verlassen hat.

Die IHK-Vollversammlung hat in ihrer Sitzung am Mittwoch (12.10.2022) Dr. Sönke Voss einstimmig zum neuen Hauptgeschäftsführer bestellt. Der bislang stellvertretende und seit September kommissarische IHK-Hauptgeschäftsführer tritt das Amt zum 1. November 2022 an.

„Dr. Sönke Voss kennt die IHK seit mehr als zehn Jahren, ist in der Organisation und in der Region bestens vernetzt und hat bereits gemeinsam mit seinen Vorgängern Prof. Dr. Peter Jany und Anje Gering wesentliche Weichen in den Bereichen Digitalisierung, Regionalentwicklung und Transformation gestellt“, begründet IHK-Präsident Martin Buck die Entscheidung der IHK-Vollversammlung. Er ergänzt: „Die IHK Bodensee-Oberschwaben ist in Sachen Interessenvertretung, Serviceleistungen und Verwaltungsaufgaben optimal aufgestellt und ich bin sicher, dass Voss die künftigen Aufgaben und Herausforderungen weiterhin erfolgreich bewältigen wird.“

Der neue Hauptgeschäftsführer dankte der Vollversammlung für das in ihn gesetzte Vertrauen und betonte hierbei die enge Verbindung der IHK mit ihren Mitgliedsunternehmen: „In der IHK Bodensee-Oberschwaben engagieren sich mehr als zweitausend Personen aus der regionalen Wirtschaft ehrenamtlich, die IHK ist verlässliche Partnerin in der Aus- und Weiterbildung. Bei politischen Stellungnahmen ist sie in enger Abstimmung mit ihren Mitgliedsunternehmen immer ganz vorne mit dabei. Ich freue mich, diese und viele weitere Themen gemeinsam mit den ehrenamtlichen Akteuren und den Beschäftigten der IHK weiter voranzutreiben.“

Der 43-jährige Voss ist promovierter Physiker und wechselte nach einer beruflichen Station im Bereich Erneuerbare Energien im Jahr 2011 zur IHK. Nach verschiedenen Funktionen übernahm er 2018 die Leitung des Geschäftsbereichs IT, Innovation und Technologie sowie 2021 zusätzlich den Bereich Unternehmensförderung und Regionalentwicklung. Er verantwortete in dieser Funktion unter anderem die Bearbeitung der Corona-Soforthilfe durch die IHK Bodensee-Oberschwaben, die Umsetzung digitaler Verwaltungsverfahren im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes, den RegioWIN-Prozess zur Entwicklung einer gemeinsamen regionalen Zukunftsstrategie und den Aufbau verschiedener digitaler Service-Angebote.

Als Schwerpunkte für die kommenden Jahre nennt Voss den Umgang mit den Auswirkungen der Corona-Krise und des Ukraine-Krieges auf die regionale Wirtschaft, darunter insbesondere die Energiepreise und -versorgungsqualität. Darüber hinaus auch die Weiterentwicklung der Standortfaktoren in der Region – von der Breitbandversorgung bis zur Flächenverfügbarkeit –, die Verfügbarkeit und Qualifizierung von Fachkräften sowie die vielfach bereits eingeleitete digitale und nachhaltige Transformation der Wirtschaft. Auch die interne Digitalisierung der IHK selbst ist Voss ein wichtiges Anliegen, unter anderem plant die IHK Bodensee-Oberschwaben für die kommenden Jahre die Entwicklung einer maschinell lernenden Online-Beratungsplattform.

(Pressemitteilung: IHK Bodensee-Oberschwaben)