Doula aus Berufung

Doula aus Berufung
Loriane Montel (Bild: Privat / Loriane Montel)

Mietingen – In verschiedenen Kulturen spielen Doulas schon lange Zeit eine Rolle. Das Wort kommt aus dem Altgriechischen und leitet sich von dem Wort „doulalei“ ab und bedeutet so viel wie „Dienerin der Frau“. Bei uns in Deutschland gibt es sie seit etwa 20 Jahren – mit steigender Nachfrage.

Doulas sehen ihr Wirken zwischen den Ärzten, der Hebamme und der werdenden Mutter. Für eine Doula entscheiden sich werdende Eltern ganz bewusst, um kontinuierlich unterstützt zu werden: Die Begleitung beginnt vom Anfang der Schwangerschaft, über die Geburt, bis hin zur Stillhilfe und Vorbeugung einer eventuellen Wochenbettdepression. Eine Doula ist für all die nicht-medizinischen Aspekte da.

Loriane Montel ist seit 2015 eine Doula und sieht ihre Arbeit als Berufung. Mutter zu werden hat ihr gezeigt, wie wichtig Wohlbefinden und die Art, wie man zur Welt kommt, sind. Die Lust, mehr über die pränatale Welt zu lernen, hat sich bei ihr immer weiter verstärkt. Nach vielen Recherchen war klar, dass sie eine Doula werden möchte. Sie hat sich entsprechend ausbilden lassen und sich seither einen Namen gemacht. Im Jahr 2019 hatte Montel die Ehre, als Rednerin bei einer Doula-Konferenz in Japan als Gastrednerin aufzutreten. Ihre wichtigsten Werkzeuge sind ihr Wesen, ihre Persönlichkeit und ihr Einfühlungsvermögen, um das Vertrauen der Schwangere in ihre Entbindungsfähigkeit aufzubauen, sowie um die Physiologie der Geburt zu fördern und zu erleichtern.   

Sie gibt der zu betreuenden Personen absolutes und wertvolles Vertrauen – an einem ruhigen und vertraulichen Ort.  Hier können die werdenden Mütter loslassen und zur Ruhe kommen.

Wer mehr über Loriane Montel, Weiherstraße 10, 88487 Mietingen, erfahren möchte: www.lorianedoula.com