Digitales Konzept in städtischen Kindertageseinrichtungen

Digitales Konzept in städtischen Kindertageseinrichtungen
Die Tuttlinger Kindertageseinrichtungen sehen sich nach dieser intensiven und fachlich begleiteten Auseinandersetzung mit der umfangreichen Welt der digitalen Medien gut aufgestellt und starten nun motiviert und mit großem Engagement in den pädagogischen Alltag. (Bild: Stadt Tuttlingen)
WOCHENBLATT
Redaktion

In einem gemeinsamen Prozess haben pädagogische Fachkräfte aller elf Kindertageseinrichtungen der Stadt Tuttlingen im Laufe des vergangenen Jahres ein gemeinsames Verständnis von Digitalisierung, eine klare Positionierung sowie Zielsetzungen erarbeitet.

Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung ist nun ein für alle städtischen Einrichtungen verbindliches Rahmenkonzept, das Fachkräften, Eltern und auch Kindern Orientierung geben und Qualität sichern soll. Als Kita hier für Eltern wie auch Kinder kompetenter Ansprechpartner und Begleiter zu sein, ist Ansporn und Motivation sich mit dieser, für manchen noch fremd anmutenden, Thematik auseinander zu setzen und gemeinsam zukunftsfähig zu werden. Auch Kindertageseinrichtungen müssen sich mit dem Thema Digitalisierung im Kita-Alltag konstruktiv auseinandersetzen, um ihrem Bildungsauftrag gerecht zu werden.

Digitale Medien nehmen in unserem privaten und beruflichen Alltag eine immer bedeutendere Rolle ein. So kommen auch bereits Kleinkinder auf vielfältige Art und Weise mit ihnen in Kontakt. Die Corona-Pandemie hat jüngst die Bedeutung der Digitalisierung nochmals verstärkt.

Den pädagogischen Fachkräften ist vor allem wichtig, dass die Kinder einen bewussten Umgang mit digitalen Medien kennenlernen, technische Hintergründe verstehen und sich vor Gefahren der digitalen Welt schützen können. Ein wichtiger Grundgedanke hierbei ist, digital ersetzt nicht analog, sondern ergänzt, unterstützt und bereichert. Ein wirksamer digitaler Medieneinsatz in der Kita ist interaktiv, kreativ und in den gewohnten Alltag integriert. Vor allem geht es darum, Kindern einen produzierenden, sprich aktiven und bewusst gestaltenden, und nicht nur konsumierenden Einsatz digitaler Medien näher zu bringen.

Die Tuttlinger Kindertageseinrichtungen sehen sich nach dieser intensiven und fachlich begleiteten Auseinandersetzung mit der umfangreichen Welt der digitalen Medien gut aufgestellt und starten nun motiviert und mit großem Engagement in den pädagogischen Alltag.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)