Die Wild Wings verlängern mit Sportdirektor Christof Kreutzer

Die Wild Wings verlängern mit Sportdirektor Christof Kreutzer
Christof Kreutzer führte die Schwenninger Wild Wings als Headcoach beinahe ins Playoffviertelfinale. (Bild: Sven Lägler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Villingen-Schwenningen (wb/dab) – Die Schwenninger Wild Wings haben Klarheit auf einer Schlüsselposition geschaffen und den Vertrag mit Sportdirektor Christof Kreutzer verlängert. Das gab der Eishockeyverein am heutigen Montag bekannt.

„Die Vertragsverlängerung ist ein wichtiges Signal dafür, dass wir den eingeschlagenen Weg mit Christof Kreutzer fortsetzen möchten“, sagt Wild Wings-Geschäftsführer Christoph Sandner zur weiteren Zusammenarbeit mit dem gebürtigen Rheinländer.

Verantwortung übernommen

In seiner fast zweijährigen Amtszeit brachte Kreutzer die Wild Wings in der vergangenen Saison so nahe an das Playoffviertelfinale, wie seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr. Lediglich 0,01 Punkte fehlten zu diesem sportlichen Meilenstein.

„Die bisherige Tätigkeit von Christof war von der Corona-Pandemie geprägt. Nach einer sportlich erfolgreichen DEL-Saison 2020/21, bei der wir nur ganz knapp die Playoffs verpasst haben, hat sich Christof der Verantwortung gestellt. Seitdem hat er in der Doppelfunktion als Headcoach die Mannschaft in die richtige Richtung entwickelt, was uns nun ermöglicht, unsere sportlichen Ziele noch zu erreichen“, so Sander. „Die schwierigen vergangenen Monate haben uns gezeigt, dass sich Kontinuität und das Festhalten an einer gemeinsamen Perspektive bezahlt machen. Nun steht die weitere Entwicklung des Teams an erster Stelle. Christof hat uns mit seiner Einstellung und seinem Konzept überzeugt.“

Diese Zukunft sieht Christof Kreutzer wieder ausschließlich auf der Position des Sportdirektors: „Ich freue mich auf die Fortsetzung unserer gemeinsamen Arbeit und bedanke mich bei Christoph Sandner und den Gesellschaftern für das in mich gesetzte Vertrauen.“ In den kommenden Wochen werden die Wild Wings dann einen neuen Cheftrainer für die Saison 2022/23 präsentieren, wobei man sich laut Vereinsmitteilung diesbezüglich bereits in aussichtsreichen Gesprächen befindet.