Die wiha Panthers können nicht antreten

Die wiha Panthers können nicht antreten
Courtney Stockard (Wiha Panthers Schwenningen) und Robin Jorch (Wiha Panthers Schwenningen) - Bild vom Spiel am 21.04.2021. (Bild: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner Pressefoto/Michael Memmler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Schwenningen – Aufgrund eines positiven Corona-Falles im Team der wiha Panthers muss die für Donnerstagabend (19 Uhr) angesetzte Playoff-Partie in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga Pro A gegen die MLP Academics Heidelberg abgesagt werden.

Am Dienstagabend erreichte die Mannschaft – laut Vereinsmitteilung – die Hiobsbotschaft, dass ein Teammitglied der wiha Panthers ein positives Ergebnis nach einem PCR-Test aufweist. Die betroffene Person habe sich unmittelbar in Isolation begeben und zeige milde, aber bereits wieder abklingende Symptome.

Alle anderen Mitglieder des Teams weisen – so die Panthers weiter – bislang keinerlei Krankheitsanzeichen auf. Erste Schnelltests der Kontaktpersonen waren allesamt negativ. Die Testergebnisse der nun erfolgten PCR-Tests stünden derzeit noch aus. „Wir haben seit August umfangreiche Maßnahmen umgesetzt, um die Mannschaft bestmöglich vor einer Infektion zu schützen“, erklärt Panthers-Geschäftsführer Michael Krivanek.

Und weiter: „Dass es uns jetzt doch erwischt hat, ist zu dem Zeitpunkt der Saison natürlich sehr unglücklich, zeigt aber auch die große Infektionsgefahr, die nach wie vor vorherrscht. Glücklicherweise geht es der betroffenen Person und allen Teammitgliedern den Umständen entsprechend gut.“

Die Panthers stehen nun im engen Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt und dem Liga-Büro der 2. Basketball-Bundesliga und müssten weitere Testergebnisse und Entwicklungen abwarten.