Die Vorweihnachtszeit kann kommen: Auf der Hochstatt ist der Weihnachtsbaum gestellt

Die Vorweihnachtszeit kann kommen: Auf der Hochstatt ist der Weihnachtsbaum gestellt
In Bad Waldsee wurde der Weihnachtsbaum aufgestellt. (Bild: Brigitte Göppel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee – Eine stattliche, schlanke Serbische Fichte haben Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs sowie des städtischen Forstreviers am Mittwoch auf der Hochstatt aufgestellt.

Sie ist das schöne und sichtbare Zeichen, dass die Advents- und Weihnachtszeit vor der Tür steht und soll dafür sorgen, dass langsam aber sicher Vorweihnachtszauber in der Innenstadt aufkommt. Die „picea omorika“, wie die Serbische Fichte exakt heißt, stand rund 50 Jahre in der Friedhofstraße, vor der ehemaligen Bauernschule. Sie ist besonders schlank und somit optimal für die Hochstatt geeignet, wie Stadtförster Martin Nuber erklärt. Denn aufgrund des Wochenmarktes sollte dort der Weihnachtsbaum nicht zu breit und ausladend sein, damit die Händler und Besucher ausreichend Platz zur Verfügung haben.

Insgesamt werden in der Stadt und den Ortschaften neun Bäume durch die Stadt aufgestellt. Viele davon wurden der Stadt von Grundstücksbesitzern gespendet. Dafür ein großes „Vergelt’s Gott“ an alle. In der gesamten Innenstadt werden demnächst vor den Geschäften ebenfalls Weihnachtsbäume aufgestellt und auch die Weihnachtsbeleuchtung wird in der Innenstadt angebracht.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Waldsee)