Die Stadtkapelle fiebert dem Sommernachtskonzert entgegen

Die Stadtkapelle fiebert dem Sommernachtskonzert entgegen
Haben sich auf den ersten großen Auftritt gut vorbereitet: die Musiker / innen der Stadtkapelle Wangen. (Bild: Stadt Wangen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wangen – Die Stadtkapelle und das Jugendblasorchester Wangen laden am Samstag, 24. Juli, zum traditionellen Sommernachtskonzert ein. Dieses Mal findet die Veranstaltung – laut städtischer Mitteilung – bei guter Witterung im Innenhof des Rupert-Neß-Gymnasiums statt.

Bei schlechter Witterung konzertieren die Orchester in der „Alten Sporthalle“. Um 20 Uhr eröffnet – so die Stadt Wangen weiter – das Jugendblasorchester die Serenade, ab etwa 21 Uhr betritt die Stadtkapelle die Bühne.

Sobald es die Corona-Verordnung zugelassen hatte, trafen sich die Stadtkapelle und das Jugendblasorchester Wangen, um ihren Probenbetrieb wieder aufzunehmen. Es wurde eigens dafür ein Sicherheitskonzept erstellt, um die wöchentlichen Proben auf einer sicheren Art und Weise durchführen zu können.

So sehr beide Orchester sich über das Musizieren an sich gefreut hätten, war aber auch schnell klar, dass sie sich ein konkretes Ziel für ihre Proben setzen wollten: das Sommernachtskonzert. Sowohl die Stadtkapelle als auch das Jugendblasorchester hätten ein abwechslungsreiches und sommerliches Programm für ihre Serenade vorbereitet.

Das Publikum könne sich unter anderem auf klassische Bearbeitungen, Filmmusiken sowie symphonische und unterhaltsame Blasmusik freuen. Für den Konzertbesuch seien die aktuell geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen der zum Konzerttermin bestehenden Inzidenzstufe zu beachten.

Die Stadtkapelle informiere ihre Konzertbesucher kurz vor dem Konzerttermin nochmals über die Presse, ihre Website und ihre Social-Media-Kanäle zu den Sicherheitsbestimmungen beim geplanten Konzerttermin.