Die SGA-Reserve bricht gegen Illertal ein

Die SGA-Reserve bricht gegen Illertal ein
Trainingsbälle liegen im Tornetz / Symbolbild (Bild: picture alliance / Sportfoto Zink / OGo | Sportfoto Zink / Oliver Gold)

Dietenheim (tmy) – Einen mehr als nur gebrauchten Tag hat die Landesliga-Reserve der SG Argental bei der gastgebenden HSG Illertal erwischt. 12:24 hieß es am Ende aus Sicht der Mannschaft von SG-Coach Damir Turnadzic. Schon zur Pause war Argental II mit 6:11 ins Hintertreffen geraten.

Zwar erzielte man durch Rafaela Lehmann den ersten Treffer des Spiels, lag aber bereits zu Beginn von Minute acht mit 1:4 hinten. Obwohl man im weiteren Spielverlauf bemüht blieb, entwickelten der Angriff der Gäste unter dem Strich zu wenig Torgefahr.

Folgerichtig lag die „Zweite“ der SGA-Damen nach den ersten 30 Minuten mit 6:11 hinten und leistete sich auch zu Beginn des zweiten Abschnitts Fehler und Löcher im Deckungsverbund, die von der HSG ausnutzt wurden – 13:8 (41.).

Als man sich – aus Sicht der Argentaler Handballerinnen endlich – gefangen hatte und auf 11:13 verkürzte (43.), verpasste man es, das Momentum komplett auf die eigene Seite zu ziehen. Man kassierte auch in dieser Phase mitunter viel zu leichte Gegentreffer.

Und: In den letzten sieben Minuten gelang der SGA II kein einziger Treffer mehr, während die HSG-Damen mehr aus ihren Chancen machten und am Ende mit 24:12 gewannen. „So ein Einbruch wie in der Schlussphase darf uns nicht noch einmal passieren“, bilanzierte ein sichtlich enttäuschter Damir Turnadzic.

Der komplette Spielbericht mit Aufstellungen und Torschützinnen ist unter https://bit.ly/30DSX9b hinterlegt.