Die SGA-Handballerinnen dürfen Kantersieg in eigener Halle bejubeln

Die SGA-Handballerinnen dürfen Kantersieg in eigener Halle bejubeln
Gemeinsame Freude mit den Edelfans nach dem zweiten Saisonerfolg. (Bild: Verein)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tettnang (wb / tmy) – In ihrem zweiten Heimspiel der noch jungen Landesliga-Saison 2021 / 2022 sind die Damen I der SG Argental zu einem nie gefährdeten 35:19-Sieg gestürmt. Schon zur Halbzeit lagen die SGA-Handballerinnen mit 16:7 in Führung und ließen der HSG Oberkochen / Königsbronn nicht wirklich eine Chance.

Die hatten den Ausflug in die Bodenseeregion auch dazu genutzt, einen Abstecher auf den Moleturm in Friedrichshafen zu unternehmen. Doch ein Höhenflug aus HSG-Sicht blieb in der Tettnanger Carl-Gührer-Halle aus, weil die Mannschaft von SGA-Trainerin Stefanie Raaf von Beginn an mit einer kompakten Abwehr zu überzeugen wusste.

Zudem erwies sich Wiebke Krause im Tor der Gastgeberinnen als sicherer Rückhalt und entschärfte einige Würfe. Aufgrund des stabilen Deckungsverbundes war es – laut Vereinsmitteilung – insbesondere Milena Kunz (insgesamt elf Tore) vorbehalten, in der ersten Halbzeit von der Außenposition sowie über die erste Welle zum Torerfolg zu kommen.

Mit einer deutlichen 16:7-Führung verabschiedete sich die SGA von ihrem begeisterten Anhang in die Halbzeitpause. Und: Im zweiten Spielabschnitt machten die Gastgeberinnen genau dort weiter, wo sie in Durchgang eins aufgehört hatten. Über konsequentes Tempospiel kamen sie über die erste und zweite Welle zum Torerfolg.

SGA-Trainerin Raaf nutzte mit zunehmender Spieldauer den klaren Vorsprung auch dazu, um verschiedene personelle und taktische Formationen auszuprobieren. Auch Jugendspielerin Lea Bohner und Debütantin Sarah Wortmann, die für die verhinderte Cathrin Müller im SGA-Kasten erfolgreich einsprang, schnuppern Landesligaluft und zeigten – so die SGA weiter – eine starke Leistung.

Nach 60 relativ einseitigen Minuten stand ein auch in dieser Höhe verdienter 35:19-Heimerfolg in roten Ziffern auf der Anzeigetafel, der von den Argentaler Fans mit Szenen-Applaus bedacht wurde. Am kommenden Wochenende reist die SG Argental am Sonntag, 24. Oktober, zum schweren Auswärtsspiel bei der HSG Langenau / Elchingen (15.15 Uhr).

Der komplette Spielfilm mit beiden Aufstellungen und allen Torschützinnen ist unter https://bit.ly/3AVOgnv hinterlegt.