Die Namensgebung ist entschieden worden

Die Namensgebung ist entschieden worden
Die Straßennamen für Haid sind beschlossen worden. (Bild: Stadt Wangen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wangen – Die Straßen im Baugebiet Haid-Wittwais werden – laut städtischer Mitteilung – die Namen von drei Persönlichkeiten tragen, die in der Wangener Stadtgeschichte des 20. Jahrhunderts Spuren hinterlassen haben.

Der Gemeinderat der Stadt Wangen habe zugestimmt, dass die Straßennamen im Neubaugebiet zwischen Haid-Wittwais nach der jüdischen Familie Dahlberg sowie dem früheren Bürgermeister Fritz Geray, der sich den Nazis entgegenstellte, benannt werden.

Außerdem werde – so die Stadt Wangen weiter – eine Straße Julie Bort heißen. Sie war die erste Wangener Abiturientin, die als sich Ärztin und Antroposophin der heilpädagogischen Betreuung geistig behinderter Kinder widmete. Der Beschluss fiel einstimmig.

Weitere Informationen zu den Personen erfahre man in der Vorlage zur Gemeinderatssitzung.