Die HSG-Handballer bleiben weiterhin ohne Saisonerfolg

Die HSG-Handballer bleiben weiterhin ohne Saisonerfolg
Eine Niederlage mussten die Blisshards gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim einstecken. (Bild: Pixabay/Blisshards/Wochenblatt Media/Jeanine Seminara)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Selbst eine ordentliche erste Halbzeit hat der HSG Friedrichshafen-Fischbach I nicht gereicht, um in der Handball-Landesliga Württemberg (Staffel IV) das Spielfeld erstmals als Sieger zu verlassen. Denn gegen die SG Herbrechtingen / Bolheim gab es eine 20:26-Niederlage.

Dabei ging die Mannschaft von HSG-Cheftrainer Andreas Rohrbeck das Heimspiel vorsichtig optimistisch an – sowohl die Gegenwehr am eigenen Kreis, als auch das Angriffsspiel klappten beinahe wie gewünscht. Und das, obwohl wieder einmal viele Stammkräfte fehlten.

Knapper Rückstand zur Halbzeit

Kleinere Fehler sorgten allerdings dafür, dass man sich nach den ersten 30 Minuten mit einem knappen 12:13-Rückstand in der Kabine versammelte und neu einschwören musste. „Hätten wir diese leichten Ballverluste nicht gehabt, wäre eine Führung drin gewesen“, analysierte Rohrbeck.

Im zweiten Abschnitt hielten die „Blisshards“ zunächst noch gut mit, während sich mit zunehmender Spieldauer fehlende Alternativen von der Bank und schwindende Kräfte bemerkbar machten. Infolgedessen schloss man nicht mehr ganz so konzentriert ab, machte technische Fehler und agierte in der Deckung mitunter zu sorglos.

Gäste können Fehler ausnutzen

Ein gefundenes Fressen für die SG Herbrechtingen / Bohlheim, die das eiskalt bestrafte und schlussendlich verdient auf die Siegerstraße einbog. 26:20 hieß es unter dem Strich für die Gäste, wohingegen im Lager der Häfler Handballer abermals der Frust regierte.

„Es soll diese Saison dann irgendwie doch nicht sein, dass wir zu Punkten kommen“, sagte Andreas Rohrbeck hinterher, der seinem Team dennoch eine gute Partie attestierte: „Es gibt auch viele Dinge, die meine Jungs richtig gemacht machen. „Es gilt nun, über Ostern den Kopf freizubekommen.“

Den kompletten Spielfilm mit beiden Aufstellungen und allen Torschützen kann man unter https://bit.ly/3O2uhLL nachlesen.