Die „German Beach Tour“ kommt an den Bodensee

Die „German Beach Tour“ kommt an den Bodensee
Die "German Beach Tour" macht im Sommer sogar in Konstanz Station. (Grafik: DVV)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Konstanz ist nach fast zwei Jahrzehnten – laut städtischer Mitteilung – wieder Teil der „German Beach Tour“ des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV). Insgesamt wird in sieben Tour-Orten sowie bei den Deutschen Beach-Volleyball-Meisterschaften am Timmendorfer Strand Halt gemacht. In Konstanz schlägt die Tour vom 2. bis 4. Juli auf, wobei Änderungen möglich sind.

Harald Schuster, Vorsitzender des Vereins USC Konstanz, sagt dazu: „Der USC Konstanz und die Stadt Konstanz freuen sich sehr, die Ausrichtung des Turniers innerhalb der ‚German Beach Tour’ übernehmen zu dürfen. Wir sind sicher, dass wir uns als Verein, aber auch als Stadt sehr gut präsentieren werden und freuen uns sehr, die besten Beach-Volleyballer Deutschlands in Konstanz begrüßen zu dürfen.“

Und weiter: „Wir freuen und bedanken uns außerdem, dass die Stadt Konstanz finanziell und logistisch zur Seite steht. Gerade in diesen Zeiten werden wir alles daran setzen, die Veranstaltung optimal und „Corona-konform“, durchzuführen. Das wird auf allen Seiten eine große Herausforderung. Ich denke aber, dass es ganz wichtig ist, ein Zeichen zu setzen, sowohl für den Verein als auch die Stadt, dass wir auch den Sport in allen Facetten wieder mit nach vorne stellen.“

DVV-Präsident René Hecht erklärt: „Es macht uns stolz, dass wir die ‚German Beach Tour’ 2021 wieder so präsentieren können, wie wir sie eigentlich kennen. Mit einer Vielzahl an Tourorten, die in den Innenstädten und an den schönsten Stränden Deutschlands liegen. Daher arbeiten wir auch an einem Konzept, dass die dauerhafte Rückkehr von Zuschauern, unter stetiger Berücksichtigung der Pandemie-Entwicklung und mit entsprechenden Hygiene- und Schnelltestkonzepten, erlaubt.“

Und weiter: „Am Timmendorfer Strand haben wir vergangenes Jahr bewiesen, dass Live-Sport vor Ort und mit Zuschauern möglich ist und einfach zusammengehört. Bedanken möchte ich mich bei allen Partnern und den Ausrichterstädten, die diesen Weg mit uns gehen.“
 
Der Start der „German Beach Tour“ erfolgt vom 18. bis 20. Juni in Dresden. Nach dem Halt in Konstanz (2. bis 4. Juli), geht es nach Fehmarn (9. bis 11. Juli), Kühlungsborn (16. bis 18. Juli), Sankt Peter-Ording (30. Juli bis 1. August), Hamburg (19. bis 22. August) sowie Timmendorfer Strand (2. bis 5. September).

Die Tour-Rückkehr wollte man in Konstanz bereits 2020 feiern, allerdings musste diese aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Ein Jahr später ist es – so die Stadt Konstanz – dann soweit. Auf dem Konstanzer Festplatzgelände Klein-Venedig schlagen Deutschlands beste Beach-Duos auf und begeistern die Fans.

Der Tour-Kalender in der Übersicht:
·18. bis 20. Juni – Dresden, Altmarkt
·25. bis 27. Juni – TBA
·2. bis 4. Juli – Konstanz, Klein Venedig
·9. bis 11. Juli – Fehmarn, Südstrand
·16. bis 18. Juli – Kühlungsborn, noch offen
·30. Juli bis 1. August – Sankt Peter-Ording, Übergang Ording
·19. bis 22. August – Hamburg, Stadion am Rothenbaum*
·2. bis 5. September – Timmendorfer Strand, Ahmann-Hager-Arena
 
*Änderungen möglich

Die Tour auf den digitalen Kanälen:
Homepage: www.german-beach-tour.de
YouTube: Volleyball Deutschland
Instagram: @germanbeachtour
Facebook: @germanbeachtour