Die gefährlichen Untiefen der Vorsilbe „un“

Die gefährlichen Untiefen der Vorsilbe „un“
Mike Jörg, seit 1994 bekannt für seinen Jahresrückblick „Wa(h)r was?“ (Bild: PR/Mike Jörg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Sommer, Sonne, Mike Jörg. Der oberschwäbische Kabarett-Grandseigneurs aus Weingarten heitert uns alle jede Woche ein bisschen auf und kitzelt digital unsere Lachmuskeln. Seit 1994 ist er bekannt für seinen satirischen Jahresrückblick „Wa(h)r was?“. Aus bekannten Gründen mussten alle Termine für seine treffsicheren Sticheleien in der ganzen Region ausfallen. Nicht aber bei uns. Lassen Sie sich jede Woche überraschen, was sich Mike Jörg überlegt hat und wo er den Finger in die Wunde hält. Viel Spaß!

Als Kind hast du keine Chance, den Tücken der Sprache zu misstrauen. Bevor du weißt, was Lust ist, verspürst du Unlust. Bevor ich wusste, was keusch ist, beichtete ich, dass ich unkeusch war. Ich lernte sehr früh, welche Kräuter Unkraut sind; ich lernte, was Unfug ist, ohne zu wissen, was „fug“ bedeutet. Ich machte sehr viel Unsinn, ohne zu wissen, was Sinn ist.

Wie macht man Sinn?

Immer wenn ich den Satz höre „das macht Sinn“, versuche ich, es mir bildlich vorzustellen. Wenn jemand Kaffee macht, kann ich es riechen; wenn jemand Krach macht, höre ich es. Was macht jemand, wenn er Sinn macht? Gibt es den Beruf des Sinnmachers?

Unsinn ist das Gegenteil von Sinn, unkeusch das Gegenteil von keusch. Ist Unkraut das Gegenteil von Kraut? Ich trinke abends Acht-Kräuter-Tee. Ist bei den acht Kräutern kein Unkraut dabei? Wer entscheidet, wann  Sinn zu Un-Sinn und wann Kraut zu Un-Kraut wird?

Die Vorsilbe „un“ ist ein Vorschlaghammer für Macher.

Die Corona-Zeit ist eine Zeit der politischen Macher. Gesundheitsminister Jens Spahn hat in China für eine Milliarde Euro Masken gekauft, die keinen Schutz vor Corona bieten. Diese Masken wollte er an Behinderte und Obdachlose verteilen lassen. Er hatte nie die Absicht,  diese Masken an die Mitarbeiter in seinem  Ministerium verteilen zu lassen. Warum? Weil das Unsinn gewesen wäre? Die Vorsilbe „un“ ist ein Herrschaftsinstrument. Mit Hilfe dieser Vorsilbe kannst du Kräuter, Tiere und Menschen sortieren. In der Psychologie unterscheidet man zwischen Bewusstem und Unbewusstem. Minister Spahn wollte ganz bewusst Obdachlosen und Behinderten etwas Gutes tun, ohne die Tücken des Unterbewusstseins zu ahnen.

Was ist menschlich? 

Von Erich Fried stammen die Zeilen: „Einer sprach zu den Steinen: Werdet menschlich.

Die Steine antworteten: Wir sind noch nicht hart genug.“