Die F-Jugend darf wieder aufs Feld zurück

Die F-Jugend darf wieder aufs Feld zurück
Hand drauf: Der Nachwuchs der JSG präsentiert sich als Einheit. (Bild: Verein)
WOCHENBLATT
Redaktion

Langenargen – Nun sind auch die jungen Nachwuchshandballer von der F-Jugend aus Tettnang nach langer Zeit wieder in den Spielbetrieb zurückgekehrt und durften ein Handballspiel austragen.

Den ersten Spieltag der neuen Saison bestritt die F-Jugend der JSG Bodensee zuhause in Langenargen gegen die TSG Ailingen. Beide Teams starteten – laut Vereinsmitteilung – nach einem kurzen, gemeinsamen Aufwärmen in die Wettkämpfe.

Gegen die Gäste aus Ailingen wurde zuerst „4+1 Handball“ gespielt. Die JSG setzte sich nach 20 Minuten Spielzeit, auch zur Freude des Trainers Georg Vögele, erfolgreich durch. Im zweiten Spiel stand „Turmwächter“ auf dem Spielplan.

Hier hätten die Kinder gezeigt, was sie in den Trainingseinheiten gelernt hatten und setzten sich punktemäßig ebenfalls durch. Beim dritten Aufeinandertreffen stand dann Handball auf dem Programm. Diese Begegnung konnte nach einer Pause – ebenso wie die erste Partie – gewonnen werden.

In der letzten Begegnung, bei der wieder „Turmwächter“ an der Reihe war, siegten die JSG-Kids abschließend erneut. Man sei als Mannschaft aufgetreten und fand über die vier Spiele, was nicht nur den Trainer mit Stolz erfüllte, immer besser zueinander und gewann verdient alle Spiele gegen die Gäste aus Ailingen.

Lautstark wurde das eigene Team von der Bank unterstützt. Jeder Treffer und Punkt sei zudem entsprechend bejubelt worden. „Es war ein toller und erfolgreicher Heimspieltag“, sagte Georg Vögele, bevor er die Kids völlig erschöpft – aber überglücklich – als Spieltags-Sieger mit ihrem Medaillen nach Hause entließ.

Für die JSG spielten: Lilly, Elif, Finja, Josephine, Gabriel, Frida, Luisa, Moritz, Levin, Laurin und Noah.