Die ersten Kinder ziehen in die neue Kita an der Schussen ein

Die ersten Kinder ziehen in die neue Kita an der Schussen ein
Die Schwanengruppe kurz vor ihrem Einzug in die neue Kita. (Bild: Gemeinde Meckenbeuren)
WOCHENBLATT
Redaktion

Meckenbeuren (wb/dab) – Schon seit Wochen waren die Kinder der Schwanengruppe im Kinderhaus Buch aufgeregt: Der Umzug in die neu gebaute Kita an der Schussen stand kurz bevor. Durch viele Ausflüge im Kindergartenalltag konnten die Kinder den ersten Spatenstich vor einem Jahr miterleben, sie sahen wie die Wände hochgezogen und Fenster eingesetzt wurden. Jetzt ist der Umzug vollzogen.  

Ein Mädchen hatte ein wenig Angst vor dem Umzug: Wird es wie bei einem Wohnungsumzug sein, bei dem man mit Sack und Pack vom alten Haus ins Neue fährt? „So entstand die schöne Idee, sich am Umzugsmorgen zunächst von den alten Räumen zu verabschieden und anschließend gemeinsam mit den Rücksäcken und ein paar Spielsachen nach Kehlen zu laufen“, berichtet Stephanie Vollmer, die die Leitung der neuen Kita an der Schussen übernommen hat. Am Dienstag zogen die Schwanenkinder laut Pressemitteilung nun gemeinsam und zu Fuß mit den Erzieherinnen in ihre neue Kita um, wo sie erstmal ein Frühstück bekamen und sich anschließend ihre neuen Gruppenräume anschauten.

Von links nach rechts: Ortsbaumeister Axel Beutner, Bürgermeisterin Elisabeth Kugel, Kita-Leitung Stephanie Vollmer und Tanja König (Bildung und Betreuung) beim Besuch des Gebäudes kurz vor dem Bezug.
Von links nach rechts: Ortsbaumeister Axel Beutner, Bürgermeisterin Elisabeth Kugel, Kita-Leitung Stephanie Vollmer und Tanja König (Bildung und Betreuung) beim Besuch des Gebäudes kurz vor dem Bezug. (Bild: Gemeinde Meckenbeuren)

Bei ihrem Besuch am Montag ist Bürgermeisterin Elisabeth Kugel sichtlich stolz auf dieses außergewöhnliche Bauwerk, das für viele Kinder und deren Familien ein zweites Zuhause sein wird: „Hier verbindet sich Meckenbeurer Natürlichkeit mit zukunftsweisender Technik und großen Spielräumen für pädagogische Arbeit. Es war sehr viel zu leisten“, betont die Bürgermeisterin.

„Es war eine Punktlandung“, bestätigt Ortsbaumeister Axel Beutner, als er mit der Bürgermeisterin, Tanja König (Sachgebiet Bildung und Betreuung) und Stephanie Vollmer den Neubau besichtigt. Die Innenräume und auch der größte Teil der Außenanlagen sind pünktlich zum neuen Kita-Jahr fertiggestellt – ein paar kleinere Arbeiten im Innen- und Außenbereich werden in den nächsten Wochen noch abgeschlossen. Das Gebäude beeindruckt durch eine durchgängige Holzbauweise und helle, einladende Räume. Mit der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach wird die eigene Stromversorgung der Kita sichergestellt, isolierverglaste Fenster, Fußbodenheizung und LED-Leuchten tragen zu einer sehr guten Energiebilanz bei.

Auch die Barrierefreiheit in allen Stockwerken und eine flexible Nutzung der Räumlichkeiten zeichnen die Kita aus. Es gibt vier gleichgroße Gruppenräume, die jeweils von zwei U3- und zwei Ü3-Gruppen belegt werden. Darüber hinaus bietet der Mehrzweckraum Gelegenheit für weitere Nutzungen. Der Außenbereich bietet zudem vielfältige Beschäftigungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für die jungen Besucherinnen und Besucher.

Von links nach rechts: Architekt Tobias Gaupp, Kita-Leitung Stephanie Vollmer und Ortsbaumeister Axel Beutner freuen sich über die Fertigstellung der Kita an der Schussen.
Von links nach rechts: Architekt Tobias Gaupp, Kita-Leitung Stephanie Vollmer und Ortsbaumeister Axel Beutner freuen sich über die Fertigstellung der Kita an der Schussen. (Bild: Gemeinde Meckenbeuren)

„Wir haben nicht nur die gesetzlichen Vorgaben und den tatsächlichen Bedarf in Meckenbeuren, die Kinderbetreuung weiter auszubauen“, weist die Bürgermeisterin auf die Rahmenbedingungen hin. „Es ist mir auch ein Herzensanliegen, die Familienfreundlichkeit der Gemeinde durch ein flexibles und umfangreiches Betreuungsangebot für die 1-6 Jährigen zu stärken.“ Die Kinder werden nun nach und nach in die Kita ziehen; voll belegt werden die Gruppen im Frühjahr 2022 sein. Begleitet werden sie von der Leitung Stephanie Vollmer, 13 Erzieherinnen und einer Hauswirtschaftskraft. Die Kosten liegen laut Mitteilung mit 4,3 Mio. Euro voraussichtlich im Plan.

„Ich freue mich sehr, dass wir das Gebäude nun gemeinsam mit den Kindern mit Leben füllen können“, blickt die Leiterin Stephanie Vollmer auf die kommenden Wochen. Eine offizielle Einweihungsfeier ist voraussichtlich für Ende November oder Anfang Dezember geplant. Bis dahin ist Zeit zum Einrichten, Eingewöhnen und Ankommen für die Kinder und Erzieherinnen der Kita an der Schussen.