Die deutsche U21-Nationalmannschaft steht im Halbfinale

Die deutsche U21-Nationalmannschaft steht im Halbfinale
Fußball: U-21 Männer stehen im Halbfinale. (Bild: picture alliance/dpa | Marton Monus)

Székesfehérvár (tmy) – Das ist nichts für schwache Nerven gewesen – und das inklusive Verlängerung und Elfmeterschießen. Mit 6:5 setzte sich die deutsche U21-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Duell vom Punkt durch, nachdem es in der Viertelfinal-Begegnung gegen Dänemark zunächst 1:1 und nach Verlängerung 2:2-Unentschieden gestanden hatte.

Dabei hieß es nach 100 Minuten, in denen beide Kontrahenten mit ihren Chancen phasenweise recht leichtfertig umgegangen waren, 2:1 für die deutsche Auswahl. Diese hatte in der Verlängerung zunächst den frischeren Eindruck gemacht und nahm den Schwung des späten Ausgleichs durch Lukas Nmecha (88.) mit. Doch die tapferen Dänen hatten – nach der Führung durch Wahid Faghir in der 69. Minute – noch einen Pfeil im Köcher – per Strafstoß.

Victor Nelsson sorgte in der 108. Minute für das 2:2, das gleichbedeutend mit dem Endstand nach 120 Minuten gewesen war, sodass ein Elfmeterkrimi über den Halbfinaleinzug entscheiden musste. In diesem avancierte Keeper Finn Dahmen zum Matchwinner, obwohl Mitspieler Jonathan Burkardt zunächst Nerven zeigte und nicht traf. Doch Dahmen hatte noch keine Lust auf Abreise und Urlaub – er parierte erst gegen Faghir und dann gegen Kristiansen.

Für das zwischenzeitliche 2:1 hatte Florian Burkhardt gesorgt (100.), der sich schließlich bei Dahmen bedanken konnte, dass eben doch noch Deutschland in der Runde der letzten Vier am Donnerstag mit dabei sein darf. Dann trifft das Team von U21-Bundestrainer Stefan Kuntz, der nach der Entscheidung seine Assistenten herzte, auf die Auswahl der Niederlande.