Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kämpft um Bronze

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kämpft um Bronze
Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft (Bild: picture alliance/dpa | Roman Koksarov)

Riga (tmy) – Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-WM im Halbfinale mit 1:2 gegen Finnland verloren und kämpft gegen die US-Medaille nun um die Bronzemedaille. Trotz einer starken Leistung waren die Finnen den nötigen Tick konsequenter gewesen.

DEB-Bundestrainer Toni Söderholm war – trotz der knappen Niederlage gegen den Titelverteidiger  –  mit der Leistung seines Teams zufrieden. „Die Jungs haben zu 99 Prozent umgesetzt, was im Plan stand“, erklärte der Coach und fügte hinzu: „Sie opfern sich jeden Tag, man kann es nur bewundern.“

Die Vorentscheidung gegen die Landsmänner von Söderholm war bereits im ersten Drittel gefallen, als die Deutschen mit 0:2 in Rückstand gerieten, im zweiten Spielabschnitt auf 1:2 verkürzten, jedoch in den letzten 20 Minuten keinen Treffer mehr erzielen konnten. Nun geht’s am Sonntag, 6. Juni, ab 14.15 Uhr, gegen die USA um die Bronzemedaille (live bei Sport 1).