Die Berliner Stadtmusikanten

Die Berliner Stadtmusikanten
Im Kiesel im k42 findet die Vorstellung der "Berliner Stadtmusikanten" statt. (Bild: Stadt Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Eine Puppenspiel-Komödie mit Charme und Musik

Friedrichshafen – Am Donnerstag, 23. Juni gibt es um 20 Uhr im kiesel im k42 ein Wiedersehen mit dem Berliner Theater Zitadelle und seiner Puppenspiel-Komödie „Die Berliner Stadtmusikanten“. Diese zugleich einfühlsame, schnoddrige und witzige Neudeutung eines bekannten Märchens für Erwachsene hat inzwischen Kultstatus. Wer kennt sie nicht: Kuh, Wolf, Katz und Spatz, die etwas Besseres finden wollen als den Tod.

In diesem Fall wartet er auf sie im Altersheim, unter dem strengen Regime des schlechtgelaunten Pflegepersonals und neben fragwürdigen Mitbewohnern. Doch die vier beschließen, ihrem Schicksal ein Schnippchen zu schlagen und diesen trostlosen Ort zu verlassen. Sie wollen nach Berlin und Stadtmusikanten werden!

Wie Regina Wagner und ihr Sohn Daniel vom Theater Zitadelle die unwirsche Schwester und den kaltschnäuzigen Pfleger geben, wie sie einerseits ihre Rollen im Spiel verkörpern und andererseits hinter dem mutigen Spatz, der geschwätzigen Katze, dem alten Wolf und der leicht verpeilten Kuh verschwinden, das ist ein faszinierendes Erlebnis.

Diese verblüffende Inszenierung voller Wortwitz und Spiellaune garantiert einen kurzweiligen Abend mit skurrilen Tieren und Live-Musik. Eine ebenso rührende wie sprudelnd-lebendige Geschichte über die Würde und die geheimen Freuden des Älterwerdens.Dauer: ca. 80 Minuten, keine Pause

Karten: 12 € | Vorverkauf: https://kulturbuero-friedrichshafen.reservix.de oder T: +49 7541 / 288-444

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)