Deutsche Lufthansa AG bietet „AIG Travel Care“ an

Deutsche Lufthansa AG bietet „AIG Travel Care“ an
(Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Frankfurt – Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS bieten Passagieren, wohnhaft in Deutschland, Österreich und Schweiz, neben flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten und der Abschaffung der Umbuchungsgebühr – laut Pressemitteilung – nun eine weitere Option für noch mehr Planungssicherheit bei der Reise.

Ab sofort sind zusätzliche COVID-19 Leistungen in den bisherigen Versicherungspaketen enthalten, die vom bestehenden Versicherungspartner der Airlines angeboten werden. Dabei hat man, so die Lufthansa weiter, die Wahl zwischen den beiden folgenden Optionen. Diese könne man einfach im Buchungsprozess hinzufügen.

Travel Care/Reisekomfort:

Das Versicherungspaket der „Travel Care“-Option umfasst eine Ausgleichszahlung, sollte man sich  wegen einer COVID-19 Infektion am Zielort in Quarantäne begeben müssen. Gleichzeitig beinhaltet die Option eine Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung.

  • Quarantäne Vergütung
  • Informationen vor der Reise
  • Reiserücktritt
  • Reiseabbruch
     

Travel Care Plus/Reiseschutz:

Neben den genannten Leistungen übernimmt die „Travel Care Plus“-Option zusätzlich medizinische Kosten im Falle einer COVID-19 Erkrankung. Auch ein eventueller medizinischer Notfallrücktransport ist abgedeckt. Alle Versicherungsleistungen unterliegen den Versicherungsbedingungen der Police.

  • Quarantäne Vergütung
  • Informationen vor der Reise
  • Medizinische Kosten im Ausland
  • Notfalltransport und Rückführung
  • Reiserücktritt
  • Reiseabbruch
     

Die Versicherungsoptionen sind beim Versicherungspartner der Lufthansa Group – AIG Europe S.A. – ab sofort für Fluggäste mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz über die direkten Vertriebskanäle buchbar.