Der VdK-Ortsverband Aulendorf steht ohne Vorstand da

Der VdK-Ortsverband Aulendorf steht ohne Vorstand da
Der Sozialverband VdK Deutschland hat bundesweit mehr als 2 Millionen Verbandsmitglieder. (Bild: Pixabay)

Aulendorf – Bei der jüngsten Hauptversammlung stellte sich der 1. Vorsitzende nach 20 Jahren nicht mehr zu Wahl. Wie einer Mitteilung zu entnehmen ist, stellten sich weitere Vorstandsmitglieder ebenfalls nicht zur Verfügung. Auch der langjährige Vorsitzende Eugen Neff kandidierte nicht mehr. Das Resultat: Der Ortsverband hat keinen funktionsfähigen Vorstand und somit ist der Kreisverband Ravensburg zuständig. Der bisherige Vorstand kann aktuell keine Beratung und Veranstaltungen durchführen.

Es soll nun die Sommerpause abgewartet werden. Für den Herbst ist eine außerordentliche Hauptversammlung geplant.

Infos allgemein zum VdK: Aus dem Verband der Kriegsopfer und -hinterbliebenen hat sich ein moderner Dienstleistungsverband für nahezu Jedermann entwickelt.
Er setzt sich mit seinen im Sozialrecht versierten Anwälten und Rechtsreferenten ein für die Belange der Menschen mit Behinderung, für Rentner, chronisch Kranke, Unfall- und Wehrdienstopfer. Das wollen wir fortsetzen, der Sozialverband VdK Deutschland wird weiterhin Anwalt für soziale Gerechtigkeit sein.

Mit seinen 26 Ortsverbänden ist der VdK in vielen Städten und Gemeinden vertreten und kann so den persönlichen Kontakt zu den Mitgliedern pflegen. Die VdK-Familie des Kreisverbandes RV zählt über 5000 Mitglieder. Bundesweit hat der Sozialverband VdK Deutschland mehr als 2 Millionen Verbandsmitglieder.