Der Fußballverband kommt „seinen“ Vereinen entgegen

Der Fußballverband kommt „seinen“ Vereinen entgegen
Der wfv trägt zur finanziellen Entlasung seiner Vereine bei. (Grafik: wfv)

Freier Redakteur
E-Mail senden

Stuttgart (tmy) – Der Württembergische Fußballverband (wfv) hat sich zu einer wohlwollenden Geste gegenüber den Vereinen in seinem Zuständigkeitsbereich entschlossen. Denn der wfv verlangt von den Klubs keine Spielklassenbeiträge für die Saison 2021 / 2022.

„Wir setzen mit dieser außergewöhnlichen Maßnahme ein Zeichen und unterstützen unsere Vereine in dieser schwierigen Zeit“, wird der Fußballverband zitiert. Mit dieser finanziellen Entlastung für die Klubs wolle man einen Beitrag dazu leisten, die Lücke in Vereinskassen zu schließen.

Denn auch zahlreiche Klubs im Zuständigkeitsgebiet des wfv haben unter der Corona-Pandemie auch finanziell erheblich gelitten. Neben den Spielklassenbeiträgen werden auch die Bußgelder für nicht gemeldete Schiedsrichter / innen in der aktuellen Saison erlassen, teilt der Verband mit.