DEHOGA hilft Kollegen in der Ukraine

DEHOGA hilft Kollegen in der Ukraine
Der aktuelle Kreisvorstand der DEHOGA Kreisstelle Ravensburg. (Bild: DEHOGA Kreisverband Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Kreis Ravensburg – Seit Mai wurde in vielen Gastronomien gekocht und gebrutzelt. Ukrainische Gerichte standen auf der Karte der DEHOGA Mitgliedsbetriebe im Landkreis Ravensburg.

Über 30 Betrieb haben über zwei Monate ukrainische Gerichte zubereitet und verkauft. Mit dieser Aktion haben die Gastronomien und Hotels der DEHOGA Mitgliedsbetriebe € 32.670 Spendengelder erwirtschaftet. Diese Spenden wurden über verschiedene Hilfsorganisationen an
Bedürftige weitergegeben. Viele Gelder sind hier auch bei der Hilfsorganisation Hope – we help children angekommen.

Kollegen helfen Kollegen war das Motto der Aktion der Ravensburger Gastronomen. Ein Teil dieser Spendengelder geht an die Schule für gaststättliche Berufe in Liviv. Die Aktion kam bei den Gästen der DEOGA Betrieb sehr gut an. Oft wird zusätzlich gespendet und die Rechnungsbeträge aufgerundet. Viel Gespräche mit den Gästen machten hier auch auf die extreme Situation aufmerksam in der die Ukrainischen Kollegen stecken.

Gerne haben die DEHOGA Betriebe hier im Landkreis geholfen und helfen auch weiter. Nicht nur in der Ukraine kommen hier Spendengelder an, auch im Ahrtal war unser DEHOGA Kreisverband aktiv und hat über den Landesverband unterstützt. Diese Spenden wiegen für die Betrieb aktuell doppelt schwer. In einer Zeit in der die Gastronomien mit explodierenden Kosten klar kommen müssen. Deshalb der Tipp an alle Urlauber und Einheimischen. Geht essen – eine Unterstützung die genussvoll ist und viel Spaß macht.

(Pressemitteilung: DEHOGA Kreisverband Ravensburg)