David Rosenkranz erster Amtsleiter für Digitalisierung und Organisation

David Rosenkranz erster Amtsleiter für Digitalisierung und Organisation
Der 28-jährige David Rosenkranz übernimmt ab dem 1. Mai die Leitung des Amtes für Digitalisierung und Organisation im Landratsamt Bodenseekreis. Bild: Landratsamt Bodenseekreis
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – David Rosenkranz übernimmt ab dem 1. Mai 2022 die Leitung des neu geschaffenen Amtes für Digitalisierung und Organisation im Bodenseekreis. Der 28-jährige wurde am 23. März 2022 vom Kreistag gewählt und soll die Transformation und Entwicklung des Landratsamtes hin zu einem digitalen Dienstleiter für die Bürgerinnen und Bürger weiter optimieren und beschleunigen.

David Rosenkranz arbeitet seit 2019 im Landratsamt, zuletzt im Amt für Migration und Integration, für das er unter anderem als EDV-Beauftragter tätig war. Sein Masterstudium der Politik- und Verwaltungswissenschaften, bei dem er ein Auslandsstudium an der Universität in Haifa (Israel) absolvierte, schloss er 2020 an der Universität Konstanz ab.

Als Amtsleiter wird sich Rosenkranz zunächst um den Aufbau des neuen Amtes kümmern. Dies vereint die Sachgebiete Organisation & Prozesse, IT sowie Zentrale Dienste mit perspektivisch 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In seiner Verantwortung liegt dann auch die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) sowie der Digitalisierungsstrategie des Bodenseekreises. Zudem soll das neu geschaffene Amt als Innovationsvorreiter die Entwicklung der einzelnen Ämter des Landratsamtes hin zu einem digitalen service- und kundenorientierten Dienstleister voranbringen. Es ist dem Dezernat 1 unter Leitung des Ersten Landesbeamten Christoph Keckeisen zugeordnet.

Landrat Lothar Wölfle will mit der Einrichtung des neuen Amtes zusätzlichen Schub in die Weiterentwicklung der Kreisverwaltung bringen: „Die Herausforderungen, Chancen und Anforderungen an uns als Dienstleistungsorganisation sind seit der Corona-Pandemie zusätzlich gestiegen. Wir wollen mit dem neuen Amt die Serviceorientierung des Landratsamtes ausbauen und die Geschwindigkeit der digitalen Transformation noch einmal steigern.

Dazu brauchen wir eine Infrastruktur, die unsere Ämter intelligent vernetzt und in der täglichen Verwaltungsarbeit Mehrwerte für die Bürgerinnen und Bürger schafft, beispielsweise durch online nutzbare Angebote.“

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)