Das Zeppelin Museum bietet auch im Herbst spannende Veranstaltungen

Das Zeppelin Museum bietet auch im Herbst spannende Veranstaltungen
Die Sonderausstellung „Beyond States. Über die Grenzen von Staatlichkeit“ ist noch bis Anfang November im Zeppelin Museum zu sehen. (Bild: Tretter)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (wb/dab) – Noch bis Sonntag, 7. November gibt es im Zeppelin Museum die Sonderausstellung „Beyond States. Über die Grenzen von Staatlichkeit“ zu sehen. An diesem Tag bietet das Museum um 15 eine exklusive Kuratorenführung mit Jürgen Bleibler (Leiter Zeppelin) und Ina Neddermeyer (Leiterin Kunst) an: Die beiden erzählen von den Anfängen und Ideen dieser aufwändigen Schau, wie Corona die Eröffnung mehrmals verhinderte und welche Besonderheiten die Ausstellung den Gästen zu bieten hat.

Ein sehr persönlicher Einblick in die Arbeit des Zeppelin Museums.  Die Führung ist kostenlos (zzgl. Eintritt). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist bis Freitag 5. November, 12 Uhr erforderlich unter anmeldung@zeppelin-museum.de oder 0 75 41 / 38 01 25.

Um 18 Uhr startet das Museum dann einen hochkarätig besetzten Live-Stream auf www.debatorial.de, Facebook und Youtube. Diskutiert wird die Frage Wer kontrolliert wen? Von Staat und Öffentlichkeit. Mit dabei sind Justus von Daniels (Correctiv), Ass. Prof. Dr. Ricarda Drüeke (Universität Salzburg), Dr. Claudia Emmert (Direktorin Zeppelin Museum), Dr. Steffen Krämer (FGZ Konstanz), Ina Neddermeyer (Zeppelin Museum) und Frank Rieger (Chaos Computer Club). Moderiert wird das Gespräch von Dominik Busch (Zeppelin Museum). Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Zeppelin Museums Friedrichshafen und des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt an der Universität Konstanz.

Am Freitag, 29. Oktober und Freitag, 5. November bietet das Zeppelin Museum zudem jeweils um 13 Uhr die Familienführung „Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein“ an. Wo sitzt der Kapitän? Welches Konstruktionsprinzip ist typisch für einen Zeppelin? Kinder haben andere Fragen als Erwachsene. In dieser Führung erhalten die Familienmitglieder abwechselnd Antworten auf ihre Fragen. Die Führung ist geeignet für Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Eine Anmeldung ist bis donnerstags 12 Uhr, erforderlich unter anmeldung@zeppelin-museum.de oder 0 75 41 / 38 01 25. Die Führung kostet 5 Euro pro Familie (zzgl. Eintritt).

Am 29. Oktober und 5. November bietet das Zeppelin Museum jeweils um 13 Uhr die Familienführung „Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein“ an.
Am 29. Oktober und 5. November bietet das Zeppelin Museum jeweils um 13 Uhr die Familienführung „Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein“ an. (Bild: Denger)

In den Herbstferien kann wieder gebastelt werden: Gemeinsam mit „Wissenhochzwei“ bietet das Zeppelin Museum am Mittwoch, 3. November von 10 bis 11.30 Uhr einen Workshop an: Von den Anfängen des Trickfilms – Wir basteln ein Daumenkino! Der Kurs findet im Schulmuseum statt und eignet sich für Kinder ab 9 Jahren.

Am Sonntag, 7. November startet um 14 Uhr wieder die beliebte Führung „Technik und Kunst im Überblick“, teilt das Zeppelin Museum mit. Bei dem geführten Rundgang durch das Museum steigt man über ein Fallreep in die rekonstruierten Passagierräume der LZ 129 Hindenburg und erkundet den Zeppelin. Alles was man zur Geschichte und zur Technik wissen muss sowie die historischen Hintergründe zur Zeit der großen Luftschiffe sind ein weiteres Thema des Rundgangs.

Anlässlich des 20. Jahrestags der Washingtoner Erklärung setzt sich das Zeppelin Museum kritisch mit der eigenen Vergangenheit seiner Kunstsammlung auseinander. Die Sonderausstellung macht Schicksale von Sammlern sichtbar, von geraubten oder verlagerten Kunstwerken und Hetzaktionen der Nationalsozialisten gegen die Moderne Kunst. Kritisch blickt sie aber auch auf Friedrichshafen und den Bodensee als Rückzugsort ehemaliger NS-Größen und ausgeklügelter Händlernetzwerke zwischen Deutschland, der Schweiz und Österreich. Diese öffentliche Führung kostet 1 Euro pro Person (zzgl. Eintritt). Kinder bis 16 Jahre sind frei. Eine Anmeldung ist bis Freitag 12 Uhr erforderlich unter anmeldung@zeppelin-museum.de oder 0 75 41 – 38 01-25.

(Pressemitteilung: Zeppelin Museum Friedrichshafen GmbH)