Das Seniorenzentrum lädt zu Zoom-Vorträgen ein

Das Seniorenzentrum lädt zu Zoom-Vorträgen ein
Online in die Welt der italienischen Literatur eintauchen leicht gemacht. (Bild: Stadt Konstanz)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – An zwei Dante-Abenden können sich auch Nicht-Italianisten mit Romanistin und Kunsthistorikerin Monika Küble – laut städtischer Mitteilung – online via „Zoom“ auf eine fantastische Reise begeben und „Die göttliche Komödie“ (La Divina Commedia) kennenlernen. 

Dante Alighieri (1265 – 1321) starb vor 700 Jahren und gilt – so die Stadt Konstanz weiter – als der größte Dichter Italiens. Mit seinem Buch „Die göttliche Komödie“, der Beschreibung einer Reise durch das Jenseits, habe er den Grundstein für die italienische Sprache und Kultur gelegt. Dantes Werk gehöre außerdem zu den Grundlagen der europäischen Kultur, seine Spuren finden sich in Goethes „Faust“ ebenso wie in „Harry Potter“.

Der erste Teil findet am Mittwoch, 12. Mai, von 18 bis 19.30 Uhr, statt. Die Referentin gibt zunächst eine kurze Einführung in Leben und die Zeit von Dante. Danach können die Teilnehmer / innen anhand von Bildern aus unterschiedlichen Epochen seine Reise nachvollziehen und mit ihm in finstere Höllenschlünde hinabsteigen.

Am zweiten Abend, Mittwoch, 26. Mai, von 18 bis 19.30 Uhr, geht es hinauf auf den Fegefeuerberg und danach in die Himmelssphären. Zum Abschluss liest die Italien-Liebhaberin Monika Küble einen Ausschnitt auf Deutsch und im Original, damit für die Zuhörer / innen die Sprachgewalt von Dantes Text erlebbar wird.

Eine Anmeldung ist über das Seniorenzentrum Bildung + Kultur per E-Mail an Seniorenzentrum@konstanz.de oder unter der Telefonnummer 07531 / 9189834 erforderlich. Die Einladungen mit dem entsprechenden Link werden rechtzeitig per E-Mail verschickt.